ZEITREISENDER.NET
 
ZEITREISEN l Das Mittelalter findet nicht statt / Vorgriff auf die Vergangenheit  







Status: bearbeitet/ergänzt 23.5.2018  [995]













Das Mittelalter findet nicht statt - Cover: Karl Stephan Vorgriff auf die Vergangenheit - Cover: Diane Dillon Zuerst erschienen im Magazin: Unknown, Dezember 1939 - Cover: Edd Cartier  Neuauflage:  Vorgriff auf die Vergangenheit -  Cover: ACE Erste Original-HC-Ausgabe: Lest  darkness fall Letzte mir bekannte Original-TB-Ausgabe (Sammlung)  #535 #antikes Rom
#Kolumbus #Neue Welt
#Paralleluniversum
#Raum-Zeit-Gefüge
#Sesterzen

Heft
Originaltitel: Lest darkness fall [1939] Street & Smith Publications [USA]
Autor: L. Sprague de Camp
Verlag/Jahr/Seiten: Moewig / 1965 - 97 Seiten
Reihe: Terra Sonderband 97
Zeitmaschinen-Zuordnung: l Übersetzung: Heinz Zwack
Taschenbuch
ab jetzt unter dem Titel "Vorgriff auf die Vergangenheit"
Verlag/Jahr/Seiten: Ullstein / 1973 - 137 Seiten
Reihe: Ullstein 2000 - 2931
ISBN: 3-548-02931-0     ISBN13: 978-3-548-02931-3
Zuerst erschienen im Magazin Cover siehe oben
"Unknown", Dezember 1939 - Street & Smith Publications [USA]
Cover: Edd Cartier
Taschenbuch Neuauflage
Verlag/Jahr/Seiten: Ullstein / 1983 - 138 Seiten
Reihe: Ullstein SF 31046
ISBN: 3-548-31046-X     ISBN13: 978-3-548-31046-6   
Die erste Original-HC-Ausgabe
"Lest darkness fall" - Henry Holt [USA] 1941
Cover: keine Angaben
Letzte mir bekannte Original-TB-Ausgabe (Sammelband) Cover siehe oben  
"L. Sprague de Camp - Lest Darkness Fall / Rogue Queen / The Tritonian Ring and other pusadian tales"
Gollancz [Orionbooks] [GB] 2014
GB ISBN: 0-575-10367-1     ISBN13: 978-0-575-10367-2 
Inhalt Klappentext Terra:
Er fällt durch die Jahrhunderte - und landet im Rom des Jahres 535...
Was würden Sie tun, wenn Sie sich plötzlich ins antike Rom versetzt fänden - sagen wir ins Rom des Jahres 535 ? Man könnte das Schießpulver "erfinden" und die Macht im Reich an sich reißen... Oder man könnte sich dank besserer Geschichtskenntnisse als Wahrsager betätigen und viel Geld verdienen... Oder eine Flugmaschine konstruieren und die Leute verblüffen... Oder die Neue Welt entdecken - tausend Jahre vor Kolumbus. Man würde sich eine ganze Menge Dinge einfallen lassen können... nur ganz so einfach würde es wohl doch nicht sein - wie Martin Padway am eigenen Leibe feststellen musste, als er an einer schwachen Stelle des Raum-Zeit-Gefüges in die Vergangenheit gerissen wurde.
Klappentext Ullstein
:
Was würden Sie tun, wenn Sie sich plötzlich ins antike Rom versetzt fänden - sagen wir ins Rom des Jahres 535 ? Man könnte das Schießpulver "erfinden" und die Macht im Reich an sich reißen... Oder man könnte sich dank besserer Geschichtskenntnisse als Wahrsager betätigen und viel Geld verdienen... Oder eine Flugmaschine konstruieren und die Leute verblüffen... Oder die Neue Welt entdecken - tausend Jahre vor Kolumbus. Man würde sich eine ganze Menge Dinge einfallen lassen können... nur ganz so einfach würde es wohl doch nicht sein - wie Martin Padway am eigenen Leibe feststellen musste, als er an einer schwachen Stelle des Raum-Zeit-Gefüges in die Vergangenheit gerissen wurde. Martin glaubte zunächst nicht an die Möglichkeit einer Zeitreise, bis er selbst am "Stamm des Baumes der Zeit" hinabrutschte. Zunächst verhält er sich unauffällig und versucht nur die nötigen Sesterzen zum Überleben zusammen zu bekommen. Mit seiner ersten erfolgreichen "Erfindung" - dem Branntwein - verliert er seine Anonymität - und die Einführung des Buchdrucks und des Telegraphen machen ihn recht bald zum höchst verdächtigen "Zauberer". Bis hierher ist es noch möglich, dass diese Erfindungen in den Wirren des Mittelalters wieder verloren gingen und die Geschichte durch Mr. Padway nicht entscheidend verändert wurde. Aber der Autor glaubt offensichtlich an eine andere Theorie der Zeitreisen: die Idee der Paralleluniversen. Dies macht den "Vorgriff auf die Vergangenheit" deutlich interessanter als viele andere Zeitreiseromane, deren Zeitreisende zwar in der Vergangenheit wirken, aber letztendlich doch alles beim alten - sprich dem bekannten Ablauf der Geschichte - bleibt.
Die Story wurde danach auch noch in mehreren Fortsetzungen im Magazin "Galaxy's Edge" in den Ausgaben von März bis November 2014 abgedruckt
Meine Wertung: [7]
Ich habe den Roman mit großem Vergnügen gelesen [die ursprüngliche Terra-Ausgabe hab leider nicht mehr - wie fast alle Terra Sonderbände! - aber später fand ich dann die Ullstein-Ausgabe im Antiquariat]. Der Protagonist Martin Padway versucht viel - und verzweifelt manchmal an den "sturen" Römern. Irgendwie sind die nicht wirklich scharf auf so viel Neues. Das Lesen lohnt sich auf jeden Fall und die Story gehört wirklich in die Klasse der "besser" geschriebenen Geschichten dieses Genres - aber wen wundert das bei diesem Autor?



Ein für dieses Genre interessantes Buch...

Barrierefreie Programmierung - PlugIns: Java - Sie sind Besucher besucherzaehler-homepage [+ 98289 vom alten Zähler]