ZEITREISENDER.NET
 
ZEITREISEN l Der letzte Mensch  







Status: bearbeitet/ergänzt 4.6.2018 [870]
Terra 271 - Der letzte Mensch -
Es ist bisher nur diese eine Originalausgabe [keine Neuauflage] erschienen












Anthologie: Der letzte Mensch - Cover: Johnny Bruck Die Orig.-Anthologie: The end of the World - Cover: Ed Emshwiller   © Amy Meadow
Heft
Originaltitel/Verlag: The end of the World [1956] Ace Books [USA]
Herausgeber: Donald A. Wollheim
Verlag/Jahr/Seiten: Moewig / 1963 - 63 Seiten
Reihe: Terra SF 271
Übersetzungen: Heinz Zwack
Deutscher Erstdruck l 5 Kurzgeschichten l alle Stories auch erschienen in Science Fiction Stories 28 l Es fehlt in dieser 1. Ausgabe allerdings die Story "Die Retter" [Rescue party, 1946] von Arthur C. Clarke
Stories l Stories in grau ohne passen definitiv nicht in die Genres l [R] = Roboter-Thema
   0 Wir diskutieren... Günter M. Schelwokat [Essay]
1 Das verrückte Jahr [The year of the jackpot, 1952] Robert A. Heinlein **
   0 Cartoons: Terra lacht - H.J. Frey [Freytag]
2 Die letzte Nacht des Sommers [Last night of summer, 1954] Alfred Coppel **
3 Der Robot-Agent [Impostor, 1953] Philip K. Dick [R] **
4 Der sechste Tag [Omega, 1932] Amelia Reynolds Long **
5 Der letzte Mensch [In the world's dusk, 1936] Edmond Hamilton **

Die Anzeige in grau bedeutet auf keinen Fall, dass die Story nicht gut wäre, sie passt einfach nur nicht in die von mir gepflegten Genres...
Ob die Story eventuell in die Genres passt, kann ich im Moment leider nicht feststellen... Entsprechende Hinweise nehme ich gerne entgegen. Dass ich eine Zugehörigkeit zu einem Genre nicht eindeutig zuordnen kann, liegt natürlich auch oft daran, dass die entsprechenden Autoren nicht unbedingt zu den bekanntesten im deutschsprachigen Raum gehören. Ein weiterer Grund könnte allerdings auch die Qualität der Story sein, die keinen Leser bisher zu einer Rezension animieren konnte.

** Die Story 1 "Das verrückte Jahr" ist auch unter den Titeln "Das Jahr der verflixten Zufälle" (übersetzt von Hans-Ulrich Nichau) und "Im Jahr der Zeichen und Wunder" (übersetzt von Fritz Steinberg) erschienen l Die Story 2 "Die letzte Nacht des Sommers" ist auch unter dem Titel "Die letzte Sommernacht" erschienen
l Die Story 3 "Der Robot-Agent" erschien auch unter den Titeln "Hochstapler", "Der Doppelgänger" und "Der Infiltrant" l Die Story 4 "Der sechste Tag" ist auch unter dem Titel "Omega" erschienen l Die Story 5 "Der letzte Mensch" ist auch unter dem Titel "Welt im Dämmerlicht" erschienen
Mit dem Originaltitel 3 "Impostor" sind jeweils eine Story von Philip K. Dick [1953] und Jay Wilburn [2012], Romane von Valerie J. Freireich [1997], Jill Hathaway [2013] und Susanne Winnacker [2013], sowie bisher 20 Werke, die "impostor" im Titel benutzen, erschienen
Mit dem Originaltitel 4 "Omega" sind jeweils eine Story von Amelia Reynolds Long [1932], Chester S. Geier [Guy Archette][1950], Fred Sorrel [1953], Alice R. Hill [1971], John Gaskin [2006], Gary Myers [2007], Jason Andrew [2008], Airika Sneve [2013] und Garrett Marco [2015], Romane von Robert Sheckley [1960], Stewart Farrar [1980], Raymond Leonard [1986], Christine Harris [2000], Jack McDevitt [2003], Christopher Evans [2008], William Latham [2010], Randy Chandler [2010], Jeremy Robinson & Kane Gilmour [2013], Susannah Sandlin [2013], Robert J. Crane [2013], S.M. Reine [2015], Lizzy Ford [2015] und Jus Accardo [2017], eine Anthologie von Roger Elwood [1973], sowie bisher 266 Werke, die "omega" als Zusatz im Titel benutzen, erschienen
Mit dem Titel 5 "Der letzte Mensch" sind auch ein Buch der Serie Roter Zwerg, sowie 2016 eine Story von Oliver Fröhlich erschienen...
Mit dem Buch-Originaltitel "The end of the world" gibt es ebenfalle jeweils eine Story von Don Webb [1991], James E. Gunn [1984], Simon Newcomb [1903], Dino Buzzati [La fine del mondo, 1983], James B. Hemesath [1984], Kristine Kathryn Rusch [2007], Helen Sutherland [1930], Hugh Kingsmill [1924], Sushma Joshi [2002], Eugène Mouton [La fin du monde, 2011], Dana Gioia [2008], Edmond Haraucourt [La Fin du Monde, 2012], Al Ewing [2012], C.S. DeFrance [2011], Kristine Kathryn Rusch [Chapbook*, 2013], Den Patrick [2011], Keith Brooke & Eric Brown [2014], Derek Landy [Story + Chapbook*, 2012], Julia Elliott [2012] und Nora Salem [2016] - sowie Romane von Geoffrey Dennis [1930] und Michael Rex [2013] und eine Anthologie von Paddy O'Reilly [2007] [Es werden nur Werke angezeigt, die in die erfassten Genres passen bzw. im SF-Bereich angesiedelt sind!]
* Chapterbook (lange Form): In einem Chapbook [Kapitel] wird eine einzelne Kurzgeschichte in Buchform veröffentlicht. Ein Chapbook kann eine gedruckte Ausgabe sein, aber auch in E-Book-Form oder als kurze Hörspielversion [Download, CD oder Kassette]. In solchen Chapbooks werden i.d.R. besonders bekannte, beliebte oder herausragend Stories angeboten.


Ein für dieses Genre interessantes Buch...

Barrierefreie Programmierung - PlugIns: Java - Sie sind Besucher besucherzaehler-homepage [+ 98289 vom alten Zähler]