ZEITREISENDER.NET
 
PARALLELUNIVERSUM / ROBOTER l Das Jahr der Krisen







Status: bearbeitet/ergänzt 29.4.2019












Das Jahr der Krisen -Cover: Tony Roberts
Zuerst erschienen als Kurzgeschichte im Magazin: The Magazine of Fantasy and Science Fiction, Juli 1964 - Cover: Ed Emshwiller (Emsh) Die Originalausgabe: The crack in space - Cover: Jerome Podwil Original-Audio-CD: The crack in space erste Original-Ausgabe mit ISBN in der Anthologie: A Philip K. Dick Omnibus  Neuste mir bekannte Originalausgabe: The crack in space - Cover: Melissa Lotfy #Cyborg
#Das Orakel vom Berge
#Evolution
#Homo Sapiens
#Peking-Mensch

Taschenbuch
Originaltitel/Verlag: Cantata 140 [1964] Mercury Press [USA] /
                             The crack in space [1966] Ace Books [USA]
Autor: Philip K. Dick
Verlag/Jahr/Seiten: Moewig / 1982 - 191 Seiten
Reihe: Moewig SF 3581
ISBN: 3-811-83581-5     ISBN13: 978-3-811-83581-8
Genre-Zuordnung: l Roboter-Zuordnung: l Übersetzung: Martin Eisele   
Die erste Originalausgabe "The crack in space" [1966]
Ace Books [USA] - Cover: Jerome Podwil

erste Original-Ausgabe mit ISBN
Anthologie: A Philip K. Dick Omnibus [1970]
Sidgwick & Jackson [GB]
GB ISBN: 0-283-48450-0     ISBN13: 978-0-283-48450-6
Neuste mir bekannte Originalausgabe:
"The crack in space" [2012] Mariner Books [Houghton Mifflin Harcourt][USA]
US ISBN: 0-547-57299-9     ISBN13: 978-0-547-57299-4
Inhalt: Wer im Jahre 2080 Präsident der USA werden will, muss vor allen Dingen ein Rezept dafür parat haben, wie dem Problem der Überbevölkerung zu begegnen ist. Millionen wurden bereits in den Kälteschlaf getrieben, und der Druck der Öffentlichkeit zielt darauf, sie wieder aufzuwecken. Aber wohin mit ihnen? Auf der Erde ist kein Platz, und die öden Planeten im All sind alle zu lebensfeindlich. An diesem Problem droht auch Jim Briskin, der erste schwarze Anwärter auf das Präsidentenamt, zu scheitern. Obendrein ist er ein Moralist und schafft sich mächtige Feinde, als er den Freudenhaus-Satelliten im Orbit der Erde verbieten will. Plötzlich jedoch tut sich ein neuer Weg auf. Durch Zufall wird der Zugang zu einer Parallelerde entdeckt. Es handelt sich um eine Welt, in der der Peking-Mensch [Pithecanthropus sinanthropus] den Homo Sapiens in der Evolution überflügelt hat, eine Welt, in der noch viel Platz für Aussiedler ist. Die Pekingmensch mit ihrer schwerfälligen Kultur, mit ihrem mühsam angeeigneten bescheidenen Wissen, scheinen keine Gegner zu sein. Briskin schreibt die Aussiedelung zur Parallelwelt auf seine Fahnen - bis man Zugang zur Zukunft der Parallelerde hat und herausfindet, dass die Aussiedler auf schreckliche Art gescheitert sind. Die Bewohner der Parallelerde starten ihre eigene Invasion auf die Erde!
Meine Wertung: [6]
Ich habe die Inhaltsbeschreibung möglichst kurz gehalten. Eine ausführlichere würde einfach den Rahmen hier sprengen. In diesem Roman passiert so viel, dass man schon mal etwas durcheinander kommen kann... Deshalb hier eine wirklich ausführliche Beschreibung: Meine Meinung auf jeden Fall sehr lesenswert. Natürlich ist dieser Roman nicht wirklich einer besten von Dick, an Stoffe wie Blade Runner, Das Orakel vom Berge oder auch Die rebellischen Roboter reicht er natürlich nicht heran, aber: viele leichtverständliche Dialoge, teilweise satirisch aber auch mit humorvollen Abschnitten. Außerdem deckt Dick hier etliche gesellschaftliche Probleme ab: Wahlkampf (natürlich typisch amerikanisch), voreilige politische Entscheidungen, Überbevölkerung usw. Dann kommt in der Geschichte auch noch eine Art Cyborg vor, die Gebrüder Walt, denen das Bordell im All gehört. Zwei Körper, sie sich einen Kopf teilen. Die eine Hälfte ist der reale Mensch Walt, der andere ein angefügter künstlicher Körper "George"... oder umgekehrt?
Die Kurzgeschichte "Cantata 140" war der Vorläufer dieses Romans. Der Titel bezieht sich auf die Bach-Kantate Nr. 140, die "Wachet auf" heißt und Bezug auf die Menschen im Kälteschlaf. Der Titel "The crack in space" bezieht sich auf den Dimensionsriss, der die beiden Erden miteinander verbindet. l Die erste Kurzfassung wurde 2002 und 2011 nochmals neu aufgelegt.
 


Ein für dieses Genre interessantes Buch...

Barrierefreie Programmierung - PlugIns: Java - Sie sind Besucher besucherzaehler-homepage [+ 98289 vom alten Zähler]