ZEITREISENDER.NET
 
ALTERNATIVWELTEN l Der 21. Juli







Status: bearbeitet/ergänzt 10.7.2018

#1940
#20. Juli 1944 #1945
#1950 #1953
#Alliierte #CIA
#Deutsches Reich
#Führer
#Heinrich Himmler
#Graf Stauffenberg
#Reichsführer-SS
#Sowjetunion #SS
#Wehrmacht
 











Der 21. Juli - Cover: Artwork Zero Neuauflage: Der 21. Juli   E-Book: Der 21. Juli - Cover: Nicola Bernhart Feines Grafikdesign
       

Taschenbuch
Autor: Christian von Ditfurth
Verlag/Jahr/Seiten: Droemer Knaur / 2001/2003 - 563 Seiten
Reihe: Knaur SF 62415
HC ISBN: 3-426-27199-0     ISBN13: 978-3-426-27199-5
TB ISBN: 3-426-62415-X     ISBN13: 978-3-426-62415-9
Alternativwelt-Zuordnung: H / N
Taschenbuch Neuauflage
Verlag/Jahr/Seiten: Geest-Verlag / 2011 - 491 Seiten
Reihe: ...85293
ISBN: 3-866-85293-2     ISBN13:978-3-866-85293-8
Inhalt: Am 20. Juli 1944 sprengen die Verschwörer um Graf Stauffenberg den Führer in die Luft. Doch dem Jubel über Hitlers Tod folgt gleich die Ernüchterung: Der Kreis der Attentäter hat nicht genug Rückhalt in der Bevölkerung und bei der Wehrmacht, um sich allein an der Macht zu halten. So kommt es zu einem Bündnis mit Heinrich Himmler und der SS, denn die ist mit einer Million gut bewaffneter und gut organisierter Mitglieder eine Macht im Staat. Währenddessen sind die Kriegsfronten kaum zu halten. Im letzten Moment wendet Deutschland die drohende Niederlage durch einen Atomschlag ab: Die Deutschen machen Minsk dem Erdboden gleich und zwingen die Alliierten zu einem Frieden, der dem Deutschen Reich die Grenzen vom April 1940 garantiert. Damit etabliert sich Deutschland als dritte Supermacht neben den USA und
der Sowjetunion.
1953, keine zehn Jahre nach diesen Ereignissen, tauchen zwei CIA-Agenten bei Knut Werdin auf. Werdin, ein ehemaliger SS-Offizier, hatte die deutschen Atomschlagkapazitäten an die Amerikaner verraten und lebt seitdem unter falschem Namen auf einem einsamen Hof an der Grenze zu Mexiko. Jetzt soll er zurück nach Deutschland gehen, um Heinrich Himmler zu ermorden. Der Reichsführer-SS stört die Interessen der USA, es droht sogar ein dritter Weltkrieg, wenn Himmler nicht beseitigt wird. Niemand ist besser für diesen Auftrag geeignet als Werdin. Doch Werdin weigert sich. Er will sein Leben nicht erneut aufs Spiel setzen. Erst als die CIA ihm ein Foto von Irma zeigt, seiner Geliebten, die bei Werdins Flucht 1945 erschossen wurde, gibt er nach. Das Foto ist von 1950. Kann es sein, dass Irma überlebt hat? Werdin willigt in den CIA-Plan ein und geht undercover nach Deutschland.
Meisterhaft führt Christian von Ditfurth vor dem Hintergrund eines deutschen Sieges im Zweiten Weltkrieg eine Handvoll Personen zusammen, die den Gang der Geschichte verändern wollen. Keiner weiß vom anderen, jeder hat eigene Motive, und alle verfolgen unterschiedliche Ziele. Ein spektakulärer Thriller in einer beängstigend realen Welt, die den Planspielen der Großmächte ausgeliefert ist.


Ein für dieses Genre interessantes Buch...  

Barrierefreie Programmierung - PlugIns: Java - Sie sind Besucher besucherzaehler-homepage [+ 98289 vom alten Zähler]