ZEITREISENDER.NET
 
PARALLELWELTEN l Der Blumenkrieg  







Status: wieder neu erfasst 3.3.2017 [C]














Der Blumenkrieg - Cover: Dietrich Ebert Die Originalausgabe: The war of the flowers - Cover: Michael Whelan       © Tad Williams   

Hardcover
Originaltitel/Verlag: The war of the flowers [2003] DAW Books [Penguingroup][USA]
Autor: Tad Williams
Verlag/Jahr/Seiten: Klett-Cotta / 2007 - 805 Seiten
Reihe: SF 93356
     ISBN: 3-608-93356-5     ISBN13: 978-3-608-93356-7
US ISBN: 0-756-40135-6     ISBN13: 978-0-756-40135-1
Übergangs-Zuordnung: l Übersetzung: Hans-Ulrich Möhring
Taschenbuch Neuauflage [Cover bildgleich mit Klett-Cotta]
Verlag/Jahr/Seiten: Heyne / 2008 - 958 Seiten
Reihe: Heyne 53274
ISBN: 3-453-53274-0     ISBN13: 978-3-453-53274-8
Inhalt:
Klett-Cotta: In dem matt erleuchteten Büro des unsinnig hohen Gebäudes in der großen Stadt treffen sich zwei schreckliche Wesen. Gold wechselt den Besitzer, und der Herr des Hauses Nieswurz befiehlt: "Krieg kommt. Das Kind muss sterben". Theo hängt mit seinen dreißig Jahren immer noch mit boy groups herum. Er ist ein begnadeter Sänger, aber sonst bekommt er fast nichts auf die Reihe. Er fühlt sich manchmal, als würde er gar nicht hierher gehören. Als eines Tages ein Polizist Theo zu einem bestialischen Mord in der Nachbarschaft befragt, scheint Theos Welt brüchig zu werden. Er meint Stimmen zu hören, glaubt sich verfolgt. Und eines Abends nimmt seine vage Angst Gestalt an: ein zombieähnliches Monster dringt in seine Hütte ein. Theo ist vor Entsetzen gelähmt. Da taucht ein winziges Flügelwesen aus dem Nichts auf und öffnet Theo eine verborgene Tür. Die Welt, in die er eintritt, ist finster und bedrückend. Sie ist fremd und doch auf unheimliche Weise unserer Welt ähnlich. Und sie ist voller merkwürdiger Kreaturen, die Theo schaden wollen. Auf der Flucht vor einem Höhlentroll und vor dem Untoten, der ihm nach Elfien gefolgt ist, versucht er sich in dieser Anderswelt durchzuschlagen. Seine einzige Verbündete ist Apfelgriebs, eine winzige Elfe mit einem losen Mundwerk. Theos gefährliche Reise führt ihn zu den Palasttürmen der einflussreichen regierenden Oberschicht und zu dem gefährlichen Volk der Goblins, die heimlich einen Regierungsumsturz planen, und zu anderen Orten, die über seine Vorstellungskraft gehen. Er sucht nach Antworten und gerät in tödliche Gefahr, aus der ihn auch Apfelgriebs nicht mehr retten kann.
Heyne: Die Zukunft unserer Welt steht auf dem Spiel. Doch entschieden wird sie nicht in den Hauptstädten der Menschen, sondern im Blumen-Parlament in Elfien, einer mehr als außergewöhnlichen Anderswelt... Was sich wie ein Märchen anhört, wird für den notorischen Versager Theo eines Tages Wirklichkeit - als wie aus dem Nichts ein winziges Flügelwesen auftaucht und eine verborgene Tür öffnet. Das phantastische Reich, das Theo betritt, ist finster und gefährlich - und auf unheimliche Weise unserer Welt ähnlich. Und es hält eine Aufgabe für ihn bereit: Gemeinsam mit seiner Verbündeten Apfelgriebs, einer klitzekleinen Elfe mit losem Mundwerk, muss er den drohenden Krieg zwischen den Welten verhindern.
 


Ein für dieses Genre interessantes Buch... 

Barrierefreie Programmierung - PlugIns: Java - Sie sind Besucher besucherzaehler-homepage [+ 98289 vom alten Zähler]