Allgemeine Infos zu diversen Themen, z.B. technische Informationen zur Site oder Bedienung...








Hier findet Ihr ein Buch welches ich für dieses Genre interessant finde...
         

ALTERNATIVWELTEN|Der grosse Süden  Status: bearbeitet/ergänzt 7.12.2017 

Der grosse Süden l Cover: Giuseppe Festino l
Diese Bücher kostenlos? l Einführung
Taschenbuch
Originaltitel/Verlag: Bring the jubilee [1953] Ballantine Books [Random House = Bertelsmann][USA]
Autor: Ward Moore
Verlag/Jahr/Seiten: Heyne / 1980 - 239 Seiten
Reihe: Heyne SF Classics 3760
ISBN: 3-453-30663-5     ISBN13: 978-3-453-30663-9
Die erste engl. Ausgabe mit ISBN siehe unten...
Alternativwelt-Zuordnung: USA l Meine Wertung l Übersetzung: Walter Brumm 
Verlag/Jahr/Seiten: Heyne / 1990 - 238 Seiten
Reihe: Heyne Bibliothek der Science Fiction Literatur 70 [2756]
ISBN: 3-453-02756-6     ISBN13: 978-3-453-02756-5
Obwohl ich dies im Jahre 1877 niederschreibe, wurde ich erst 1921 geboren. Weder die Jahreszahlen noch die Zeitformen sind verwechselt - lassen Sie mich erklären...
So beginnt der unglaubliche Bericht Hodge Backmakers aus Pennsylvanien, jedoch aus einem Pennsylvanien, das in einer anderen Welt liegt. Die Südstaaten haben 1863 die entscheidende Schlacht von Gettysburg gewonnen und damit den Bürgerkrieg für sich entschieden.

Der grosse Süden
Die Konföderation ist ein riesiger, reicher Agrarstaat geworden; der Norden, die Union, ist zu einem bedeutungslosen politischen Gebilde herabgesunken, in dem Hunger und Armut herrschen, in dem das ausländische Kapital regiert, sich die Parteien in Untergrundkämpfen zerfleischen und Gangsterbanden das Land verunsichern. Hodge Backmaker hat Glück. Er findet Aufnahme in einer Gelehrtenkommune und bildet sich zum Historiker aus. Sein Spezialgebiet ist der Bürgerkrieg. Er lebt zwar in einer Welt, die noch in der Mitte dieses Jahrhunderts technisch hoffnungslos rückständig ist, die aber eine wesentliche Erfindung aufzuweisen hat: die der Zeitmaschine! Was gäbe es für einen Historiker Verlockenderes, als sich an den Schauplatz des Geschehens zu begeben, das er studiert? Nur kann dies unter Umständen verhängnisvolle Folgen haben und die Geschichte eine andere Wendung nehmen.

Das Originalcover: Richard Powers

Das Originalcover
  
Die erste engl. Ausgabe mit ISBN
New English Library [GB]   
GB ISBN: 0-450-02979-4     ISBN13: 978-0-450-02979-0   
Cover: keine Angabe    
         

Meine Wertung: [3]
Der Autor beschreibt eine Welt, die der jetzigen Realität genau entgegengesetzt beginnt. Sich überhaupt vorzustellen wie solch eine Welt aussehen könnte, in der statt der Unionsstaaten die Konförderierten gewonnen haben, ist schon schwer genug. Allein dieser Stoff (strikt durchgezogen) wäre ausreichend gewesen um ein Buch zu füllen. Jetzt aber als i-Tüpfelchen die Erfindung einer Zeitmaschine draufzusetzen ist vielleicht etwas too much, oder? Natürlich hat sich Ward Moore dabei wieder etwas gedacht. Der Erfinder [aus den armen Nordstaaten] taucht am Vorabend der entscheidenden Schlacht von Gettysburg dort auf - und nun entwickelt sich der Verlauf der Geschichte dramatisch anders! Bis hierhin eine tolle Story - aber eigentlich leider fast in den Sand gesetzt! Nervig ist z.B. eine seitenlange Liebesgeschichte des Erfinders, die besser fehlen sollte. Den Platz hätte Moore besser füllen können. Ganz am Schluss dann endlich die entscheidenden Aktionen, die nun eigentlich gar nicht wirklich zu den vorherigen, langweiligen Seiten passen. Dieses Buch wurde (ist ?) ein Klassiker der SF-Literatur? Ok, ich gebe mal freiwillig 3 Sterne für die Idee überhaupt, wäre der Autor beim eigentlichen Thema geblieben, dann wären sicher mehr drin. Sicher lohnt es sich statt dessen mal Das Orakel vom Berge von Philip K. Dick zu lesen, der sein Thema [Deutschland und Japan gewinnen den Zweiten Weltkrieg und Amerika wird unter ihnen aufgeteilt] viel unspektakulärer durchzieht und trotzdem extrem spannend- auch ohne Zeitmaschine...

Barrierefreie Programmierung - PlugIns: Java - besucherzaehler-homepage