ZEITREISENDER.NET
 
ZEITREISEN l Warme Welten und andere  







Status: bearbeitet/ergänzt 9.5.2019 [990]
 












Anthologie: Warme Welten und andere - Cover: Karel Thole Die Orig.-Anthologie: Warm worlds and otherwise, 1975  - Cover: Don R. Smith   Neuste mir bekannte Orig.-Anthologie: Warm worlds and otherwise - Cover: Michael Herring Neuste mir bekannte Orig.-E-Book- Anthologie: Warm worlds and otherwise 2015 945 KB=180 S.       

Taschenbuch
Originaltitel/Verlag: Warm worlds and otherwise [1975] -
                             Ballantine Books [Random House = Bertelsmann][Kanada]
Autorin/Herausgeber:
James Tiptree Jr. / Wolfgang Jeschke [Herausgeber]
Verlag/Jahr/Seiten: Heyne / 1981 - 219 Seiten
Reihe: Heyne Science Fiction & Fantasy 3822
CA ISBN: 0-345-24380-3     ISBN13: 978-0-345-24380-5
     ISBN: 3-453-30724-0     ISBN13: 978-
3-453-30724-7
Übersetzungen: René Mahlow (alle)
Neuste mir bekannte Original-Anthologie:
"Warm worlds and otherwise" [1979] -
Del Rey [Ballantine -> Random House = Bertelsmann] [USA]
US ISBN: 0-345-28022-9     ISBN13: 978-0-345-28022-0
Cover: Michael Herring
"James Tiptree, Jr"., unter diesem Namen verbarg sich fast ein Jahrzehnt lang ein erzählerisches Talent, das nie in Erscheinung trat, Jahr um Jahr Preise einheimste, als "Nachwuchstalent" gefeiert wurde und die Kenner des Genres ebenso begeisterte wie irritierte. Bis sich 1977 das Rätsel löste: Das "Nachwuchstalent" James Tiptree, Jr. entpuppte sich als eine nette ältere Lady, als die Schriftstellerin und Psychologin Alice Sheldon, 1915 geboren in Chicago  
Originalausgabe : Locus-Award 1976 [Beste Sammlung eines Autors] Platz 5
Ein Dutzend fabelhafter phantastischer Geschichten von einer der besten SF-Autorinnen der Gegenwart
Mit einem Nachwort von Robert Silverberg. Die Geschichte einer innigen Liebe, die jedes mal schrecklich enden muss… Liebe ist der Plan, der Plan ist Tod [06], ausgezeichnet mit dem Nebula Award als beste Kurzgeschichte des Jahres 1973 - Die Geschichte eines hässlichen Mädchens, das einen Selbstmordversuch überlebte und doch in ein anderes Leben überwechselte… Das ein-und ausgeschaltete Mädchen [02], ausgezeichnet mit dem Hugo Award als beste Novelle des Jahres 1974 - Die Geschichte von dem schwangeren Alien, das ein ruhiges Plätzchen zum Entbinden seiner Teufelsbrut suchte - und dabei auf die Erde geriet… All die schönen Jas [01] - Und vieles mehr...

Stories l Stories in grau ohne passen definitiv nicht in die Genres l alle Illustrationen von Thomas Heston  l = Awards
00 Wer, was ist Tiptree? [Who is Tiptree, what is he?, 1974] Robert Silverberg [Essay]
00 Wer, was ist Tiptree? - Wolfgang Jeschke [Essay]
01 All die schönen Jas [All the kinds of Yes, 1972] **
00 "All die schönen Jas" [Illustration]
02 Das ein- und ausgeschaltete Mädchen [The girl who was plugged in, 1973] **
00 "Das ein- und ausgeschaltete Mädchen" [Illustration]
03 Am letzten Nachmittag [On the last afternoon, 1972]
00 "Am letzten Nachmittag" [Illustration]
04 Und irrend hab ich dies gefunden -
     [And I have come upon this place by lost ways, 1972] **
00 "Und irrend hab ich dies gefunden" [Illustration]
05 Amberjack [Amberjack, 1972]
06 Liebe ist der Plan, der Plan ist Tod -
     Love is the plan the plan is death, 1973]
07 Paradiesmilch [The milk of paradise, 1972] **
00 "Paradiesmilch" [Illustration]
08 Nachts blüht der Saurier [The nightblooming saurian, 1970] **
00 "Nachts blüht der Saurier" [Illustration 1 + 2]
09 Doktor Ains letzter Flug [ThelLast flight of Dr. Ain, 1969]
10 Fehler [Fault, 1968] **
11 Ein Kommen, ein Gehen [Through a lass darkly, 1972] **
Die Anzeige in grau bedeutet auf keinen Fall, dass die Story nicht gut wäre, sie passt einfach nur nicht in die von mir gepflegten Genres...
Ob die Story eventuell in die Genres passt, kann ich im Moment leider nicht feststellen... Entsprechende Hinweise nehme ich gerne entgegen. Dass ich eine Zugehörigkeit zu einem Genre nicht eindeutig zuordnen kann, liegt natürlich auch oft daran, dass die entsprechenden Autoren nicht unbedingt zu den bekanntesten im deutschsprachigen Raum gehören. Ein weiterer Grund könnte allerdings auch die Qualität der Story sein, die keinen Leser bisher zu einer Rezension animieren konnte.
** Die Novelle 01 "All die schönen Jas" ist auch unter dem Titel "All die vielen Jas" erschienen l Die Novelle 02 "Das ein- und ausgeschaltete Mädchen" ist auch unter dem Titel "Das eingeschaltete Mädchen" erschienen l Die Novelle 04 "Und irrend hab ich dies gefunden" ist auch unter dem Titel  "Und auf verlorenen Wegen fand ich diesen Ort" erschienen l Die Story 08 "Nachts blüht der Saurier" ist auch unter dem Titel "Der nachtblühende Saurier" erschienen l Die Story 10 "Fehler" ist auch unter dem Titel "Schuld" erschienen l Die Story 11 "Ein Kommen, ein Gehen" ist auch unter dem Titel "Sie in einem trüben Spiegel" erschienen
Mit dem Originaltitel 07 "The milk of paradise" sind bisher jeweils eine Story von Jerome Barry [1953], James Tiptree, Jr. [1972], Rivka Jacobs [1985] und David Niall Wilson [2005] erschienen
Mit dem Originaltitel 10 "Fault" sind bisher jeweils eine Story von James Tiptree, Jr. [1968], James E. Gunn [1975] und Ahmed A. Khan [2008] sowie bisher 56 Werke die "fault" als Zusatz im Titel benutzen, erschienen
[Es werden nur Werke angezeigt, die in die erfassten Genres passen bzw. im SF-Bereich angesiedelt sind!]


Ein für dieses Genre interessantes Buch...

Barrierefreie Programmierung - PlugIns: Java - Sie sind Besucher besucherzaehler-homepage [+ 98289 vom alten Zähler]