ZEITREISENDER.NET
 
ZEITREISEN l Das große Dinosaurier-Lesebuch  







Status: neu erfasst 20.1.2019  [1235]

#Archetypen
#Dinosaurier
#DNS
#Donnerechse
#Drache
#Kontinental-
  verschiebung

#Kreidezeit
#Tsunami
#Yucatan












Anthologie: Das grosse Dinosaurier-Lesebuch             

Taschenbuch
Herausgeber: Jack M. Dann & Gardner Dozois

Verlag/Jahr/Seiten: Goldmann [Random House = Bertelmann] / 1992 - 314 Seiten
Reihe: Goldmann Science Fiction & Fantasy 8233
ISBN: 3-442-08233-1     ISBN13:
978-3-442-08233-9
Übersetzungen: August W. Krüger
Donnerechsen in Vergangenheit und Zukunft
Das Buch erzählt von Männern und Frauen, die durch die Zeit reisen, von ihren Begegnungen mit Sauriern und gigantischen Reptilien, wie sie unsere Erde vor hundert Millionen Jahren bevölkerten. Weltbekannte Autoren wie Arthur C. Clarke, Brian W. Aldiss oder L. Sprague de Camp schreiben von Jägern und Wissenschaftlern, von der Kreidezeit und von der Gegenwart, von reißenden Bestien und frisch geschlüpften Dinosaurierbabys. Das Buch versammelt unterschiedlichste, aber durchweg pfiffige und intelligente Stories: mal zum Mitfiebern, mal zum Lachen - aber immer wieder zum Staunen…
Vorwort: Menschen waren schon immer von den Donnerechsen fasziniert, vielleicht weil diese Erinnerung tief in unserer Säugetier-DNS eingraviert ist und Drachen nun mal zu den Archetypen gehören. Allerdings sah der Mensch zunächst auf die dummen Riesenviecher mit ihren Erbsenhirnen herab, bevor er lernte, dass Säugetiere Millionen von Jahren neben den Donnerechsen lebten, ohne auch nur ein einziges Raubtier hervorzubringen, das es mit ihnen aufnehmen konnten. So herrschten die Echsen 120 Millionen Jahre lang, in allen Formen und Farben auf dem Erdball bis hinunter zur Antarktis (bevor diese durch Kontinentalverschiebung und Klimaschock vereiste). Warum starben sie aus und hinterließen als Erben nur die Vögel und Eidechsen? Es gibt so viele Theorien wie es Theoretiker gibt. Die gängigste Theorie ist Vernichtung durch einen Asteroideneinschlag an der Stelle, wo heute die Halbinsel Yucatan liegt. Eine globale Welle von Tsunamis, Erdbeben, "nuklearem Winter" usw. folgte. Aber wie konnten dann die Säugetiere überlieben, die Echsen aber nicht? Und was wäre, wenn sie heute in irgendeinem abgelegenen Tal wiederentdeckt würden?
Stories l Stories in grau passen definitiv nicht in die Genres
01 Das Gesicht der Bestie [A gun for dinosaur, 1956] -
     L. Sprague de Camp   **

02 Armer kleiner Krieger! [Poor little warrior!, 1958] Brian W. Aldiss **
03 Grüner Bruder [Green brother, 1982] Howard Waldrop
04 Brutzeit [Hatching season, 1985] Harry Turtledove
05 Leises Entrinnen [Getting away, 1976] Steven Utley [V]
06 Die Renner [The runners, 1978] Bob Buckley **
07 Blow-Up am Watson Creek [The last thunder horse west of the
    Mississippi, 1988] Sharon N. Farber
08 Schichten [Layers, 1980] Edward Bryant *
09 Der Pfeil der Zeit [Time’s arrow, 1952] Arthur C. Clarke
10 Ein Witterungsumschwung [A change in the weather, 1981] -
     Jack Dann & Gardner Dozois

11 Der nachtblühende Saurier [The night-blooming saurian, 1970] James Tiptree, jr.
12 Ausgestorben [Dinosaur, 1987] Steve Rasnic Tem **
13 Dinosaurier [Dinosaurs, 1985] Geoffrey A. Landis
14 Der Dinosaurier auf einem Fahrrad [Dinosaur on a bicycle, 1987] Tim Sullivan
Die Anzeige in grau bedeutet auf keinen Fall, dass die Story nicht gut wäre, sie passt einfach nur nicht in die von mir gepflegten Genres...
* Die Story 08 "Schichten" hat hier im Buch als Originaltitel "Layers". In allen Informationen über den Autor ist aber keine Story mit diesem Titel aufgeführt! Obwohl es hier um virtuelle Zeitreisen geht - ein Protagonist erlebt das Leben eines Sauriers (in seinen Träumen) mit... Die Story ist sicherlich kompetent geschrieben, aber das Seifenoper-Thema und die Umweltdebatten von vier Freunden fühlen sich müde an, und wir verbringen leider viel Zeit damit diese Charaktere erst einmal kennzulernen. Das Ende ist ebenfalls recht öde und uninteressant, eine Beschreibung wäre Platzverschwendung! - Die Story heißt im Original eigentlich "Strata" und ist zuerst im Magazin "The Magazine of Fantasy & Science Fiction, August 1980" erschienen. Sie hätte in deutsch eigentlich unter dem Titel "Relikte" erscheinen sollen.

** Die Story 01 "Das Gesicht der Bestie" ist auch unter den Titeln "Saurierjagd im Mesozoikum" und "In den Dschungeln der Urzeit" erschienen l Die Story 02 "Armer kleiner Krieger!" ist auch unter dem Titel "Armes Drachentöterlein" erschienen
Mit dem Originaltitel 06 "The runners" sind bisher jeweils eine Story von George R.R. Martin [1975], Bob Buckley [1978] und Isobelle Carmody & Prabha Mallya [2014], sowie bisher zwei Werke die "The runners" als Zusatz im Titel benutzen, erschienen
Mit dem Originaltitel 09 "Time's arrow" sind bisher jeweils eine Story von Arthur C. Clarke [1950], Jack McDevitt [1989], J. Chant [2011] und Carine Heidmann [2018], Romane von Martin Amis [1991] und Jonathan Green [2012] sowie bisher sechs Werke die "time's arrow" als Zusatz im Titel benutzen, erschienen
[Es werden nur Werke angezeigt, die in die erfassten Genres passen bzw. im SF-Bereich angesiedelt sind!]

Im Zusammenhang mit Zeitreisen und Dinosauriern sind bisher folgende Bücher/Kurzgeschichten erfasst (wobei die Dinosaurier auch die Jäger sein können! Armer kleiner Krieger! / Armes Drachentöterlein / A sound of thunder / Brutzeit / Das Geheimnis der Dinosaurier [Onkel Dagobert 22] /
Das Geheimnis des alten Professors [Treffpunkt Abenteuer 1] / Das Gesicht der Bestie /Der Dinosaurier auf einem Fahrrad / Der nachtblühende Saurier /
Der Pfeil der Zeit / Die Renner / Dinosaurier / Ein Witterungsumschwung /
Ferner Donner / Grüner Bruder / Hexe Lilli im Land der Dinosaurier [Hexe Lilli 17] /  In den Dschungeln der Urzeit / Leises Entrinnen / Nachts blüht der Saurier / Operation T-Rex [Der Zeiten-Schlüssel 2] / Patroille der Zeitlosen [Kampf um die Milchstrasse 3] / Rache an Rickman [Sliders] / Saurierjagd im Mesozoikum / Schlachtfest / Spuren im Sand der Zeit / Tödliche Jagd [TimeRiders 2] / Unter Dinosauriern [Sliders] / Zeitbeben
/ Zeit-Odyssee
Meine Wertung: [10]
Diese Anthologie gehört einfach in jeder Zeitreise-Sammlung. Zwei Gründe sprechen unbedingt dafür: 1. Es gibt nur wenige Anthologien die eine solche Fülle von Zeitreise-Strories anbieten können, 2. Die Qualität der Stories ist einfach gut - und 3. alle haben Dinosaurier als Haupt-Protagonisten - wo findet man sonst so etwas ? Dass die 7. Story "Blow-Up am Watson Creek" (obwohl es hier um den letzten Dinosaurier geht) eigentlich nur eine "lustige" Wildwest-Story ist, kann man da ruhig verschmerzen...
**
Mit dem Originaltitel 12 "Dinosaur" sind bisher jeweils eine Story von Steve Rasnic Tem [1987], Bruce Holland Rogers [2006] und Deborah J. Miller [2008], sowie bisher 406 Werke die "Dinosaur" als Zusatz im Titel benutzen, erschienen
Mit dem Titel 13 "Dinosaurier" ist 1989 auch eine Story von Walter Jon Williams [Dinosaurs] erschienen; bisher sind zwölf weitere Werke die "Dinosaurier" als Zusatz im Titel benutzen, erschienen
Mit dem Originaltitel 13 "Dinosaurs" sind bisher jeweils eine Story von Tom Reamy [1976], Geoffrey A. Landis [1985], Mona A. Clee [1986], Walter Jon Williams [1987] und Brendan Detzner [2006], eine Anthologie von Martin H. Greenberg [1996] sowie bisher 105 Werke die "Dinosaurs" als Zusatz im Titel benutzen, erschienen
[Es werden nur Werke angezeigt, die in die erfassten Genres passen bzw. im SF-Bereich angesiedelt sind!]


Ein für dieses Genre interessantes Buch...

Barrierefreie Programmierung - PlugIns: Java - Sie sind Besucher besucherzaehler-homepage [+ 98289 vom alten Zähler]