ZEITREISENDER.NET
 
ZEITREISEN / ROBOTER l Alice im Automatenland  







Status: bearbeitet/ergänzt 18.5.2017  [C]
 













Alice im Automatenland - Cover: Harry Trumbore Die Originalausgabe: Automated Alice - Cover: Harry Trumbore   Original-E-Book:  Automated Alice - Cover:  Curtis Leon Fee           

Taschenbuch
Originaltitel: Automated Alice [1996] Crown Publishers [USA] / Sonderformat
Autor: Jeff Noon
Verlag/Jahr/Seiten: Goldmann / 1999 - 221 Seiten
Reihe: ... 54065
     ISBN: 3-442-54065-8      ISBN13: 978-3-442-54065-5
US ISBN: 0-517-70490-0      ISBN13: 978-0-517-70490-5
Roboter-Kategorie: l Zeitmaschinen-Zuordnung: l Übersetzung: Ute Thiemann
Inhalt: Manchester im Jahre 1860: Eigentlich sollte Alice sich mit ihren mathematischen Hausaufgaben befassen, stattdessen aber lässt sie sich vom Papagei ihrer Großtante Ermintrude dazu überreden, die Käfigtür einen winzigen Spaltbreit zu öffnen, und schon flattert der Vogel davon - hinein in die riesige Standuhr auf der anderen Seite des Zimmers. Alice folgt ihm, und als sie der Uhr wieder entsteigt, befindet sie sich im Manchester des Jahres 1998, in einer Welt der Automatenwunder. Auf der Jagd nach dem Papagei gerät Alice in Rätsel über Rätsel, trifft die merkwürdigsten Geschöpfe und begegnet sogar ihrem eigenen Schöpfer: Lewis Carroll [alias Mr. Dodgson]. Sie führt Dispute mit den merkwürdigsten Kreaturen und wird von einer unsichtbaren Katze namens Quarkl begleitet. Und bei alledem versucht sie, irgendwie den Weg zurück in ihre eigene Zeit wiederzufinden.
Der Roman gehört in die Kategorie der alternativen Alice im Wunderland-Geschichten l British Fantasy Award 1998, August Derleth Fantasy Award 1998
Meine Wertung: [1]
Jeff Noon soll ein guter Schriftsteller sein - ich kann es nicht beurteilen, weil ich bisher nur dieses Buch von ihm gelesen habe. Ich habe allerdings die Geschichte von Alice im Wunderland gelesen, was mich immerhin in die Lage versetzt hat die Verbindungen zwischen diesen beiden Geschichten nachzuvollziehen. Ich war allerdings beim Lesen von Noons Geschichte schwer enttäuscht. Ich gebe zu, dass Noon viele tiefgründige Wortwitze zustande gebracht hat, aber das füllt noch lange nicht eine gute Geschichte. Ich würde dieses Werk am liebsten eher zu den Kinderbüchern zählen. Schade, dass es mir das Lesen der anderen Bücher von Noon leider vorab verdorben hat! Ich reihe dieses Werk aber in die Zeitreise-Gruppe ein, weil es ja tatsächlich letztlich um eine Reise durch die Zeit [von 1860 nach 1998 - und zurück] sowie eine Kombination mit dem Gerne Roboter, geht. Die Zeitreise findet über das "betreten" einer Standuhr statt. Ein weiteres Buch, das auch eine Uhr nutzt ist
Wanderer zwischen den Zeiten.

 


Ein für dieses Genre interessantes Buch...

Barrierefreie Programmierung - PlugIns: Java - Sie sind Besucher besucherzaehler-homepage [+ 98289 vom alten Zähler]