ZEITREISENDER.NET
 
ZEITREISEN l Der Hexer von Salem Sammelband [i.d.R. mehrere Romane] 







Status: neu erfasst 6.12.2016
 













Sammelband: Der Hexer von Salem - Cover: Les Edwards             

Taschenbuch
Autor: Wolfgang Hohlbein [Robert Graven]
Verlag/Jahr/Seiten: Bastei Lübbe / 2000 - 794 Seiten
Reihe: Bastei Lübbe Fantasy 13101
ISBN: 3404131010     ISBN13: 978-3404131013
Wolfgang Hohlbein schreibt als Robert Graven - Unheimliche Abenteuer aus der Welt des Cthulhu-Mythos
Wir schreiben das Jahr 1883. Vor der Küste Schottlands zerschellt ein Viermaster auf den tückischen Riffen. Nur wenige Menschen überleben die Katastrophe. Unter ihnen ein Mann, der die Schuld an dem Unglück trägt. Ein Mann, der gejagt wird von uralten, finsteren Göttern.
H.P. Lovecraft, einer der Urväter der phantastischen Literatur, schuf mit dem Cthulhu-Mythos ein Universum des Grauens, beherrscht von bösen Gottheiten, von lebenden Schatten und Büchern, in denen der Wahnsinn nistet. Wolfgang Hohlbein, einer der bekanntesten und preisgekrönten Autoren moderner Phantastik, nahm sich mit seiner Reihe "Der Hexer" des Nachlasses Lovekrafts an und belebt den Cthulhu-Mythos neu. Dieser Band enthält die ersten acht Abenteuer des Hexers. Eine in sich geschlossene Saga um einen Mann, der es wagt, den "Grossen Alten" zu trotzen - und einen schrecklichen Preis dafür zahlen muss.
Kapitel
1. Buch: Als der Meister starb
2. Buch: Tyrann aus der Tiefe
3. Buch: Die Hexe von Salem
4. Buch: Das Haus am Ende der Zeit *
5. Buch: Im Schatten der Bestie
6. Buch: Bücher, die der Satan schrieb
7. Buch: Der Baumdämon
8. Buch: Tage des Wahnsinns

Alte Heftserie: Dämonen-Land, Bastei
Zur Serie von Hohlbein: Ich habe eigentlich nichts gegen die Werke von Hohlbein, aber es gibt für diese Serie leider auch Kritik...
Meine Wertung: [2]
Die Lobeshymnen für die "Hexer"-Reihe sind doch ein wenig übertrieben. Die Kapitel dieses Buch z.B. sind einfach nur etwas gestraffte Neuauflagen der alten Heftserie - und die war schon damals einfache Schnellunterhaltung. Alle Verlage gaben Geister- und Horrorserien heraus, also musste wohl auch Bastei diesem Trend folgen. Der Wortschatz war überschaubar und nicht anstrengend, stilistisch gesehen eben einfache Billigkost zum schnellen Lesen. Es gab erhebliche Logikfehler und die Romanreihe gehört sicherlich nicht zu den schöpferischen Highlights von Hohlbein. Dass die Serie um den Hexer wirklich etwas mit dem Original von Lovecraft zu tun hat, muss energisch bestritten werden! Hohlbein hat einfach nur Personen und Orte übernommen, seine Geschichten haben nichts mit denen von Lovecraft zu tun! Ich habe selbst vor etlichen Jahren fast alle Bücher (die es ja auch noch gibt) dieser Serie zusammengekauft und angefangen sie zu lesen. Wie gesagt, angefangen - und dann auf den Rest lieber verzichtet. Es gab einfach genug qualitativ hochwertigere Kost, die sich zu lesen lohnte.
* Über den Inhalt des Kapitels kann ich im Moment leider keine Angaben machen, sorry...
 


Ein für dieses Genre interessantes Buch...

Barrierefreie Programmierung - PlugIns: Java - Sie sind Besucher besucherzaehler-homepage [+ 98289 vom alten Zähler]