ZEITREISENDER.NET
 
PARALLELWELTEN l (Am) Kreuzweg der Zeit  







Status: wieder neu erfasst 25.2.2019 [1120]












Am Kreuzweg der Zeit - Covervorlage: Orig.-Cover von Jeff Jones   Neuauflage: Am Kreuzweg der Zeit - Cover: Johnny Bruck  Die Originalausgabe:  The crossroads of time  Neuste mir bekannte Orig.-Ausgabe: Crosstime - Cover: Stephen Hickman 864 KB = 368 S. Neuauflage: jetzt unter dem Titel: Kreuzweg der  Zeit    
Heft
Originaltitel: The crossroads of time [1956]
Ace [USA]
Autorin: Andre Norton
Verlag/Jahr/Seiten: Alfons Semrau Verlag / 1964 - 65 Seiten
Reihe: Abenteuer im Weltraum 9 [BNTRMWLTRM09]
Mutanten-Zuordnung: HS l Übersetzung: Ingrid Newitz l Sub-Genre: Zeitagenten
Heft Neuauflage
Herausgeber: Günter M. Schelwokat
Verlag/Jahr/Seiten: Moewig / 1964 - 65 Seitenn
Reihe: Terra Extra - SF Bestseller in Neuauflage 55
Die Heftserie Terra Extra erschien von 1962 bis 1968 im Moewig Verlag. Die Reihe enthielt überwiegend Nachdrucke
Ein fataler Fehler des Semrau-Verlages: Das Buch stammt natürlich nicht von Philip K. Dick wie auf dem Cover angezeigt, sondern von Andre Norton. Auch in der Neuauflage bei Terra Extra ist dieser Fehler Niemandem aufgefallen!
Neuauflage Taschenbuch
Verlag/Jahr/Seiten: Ullstein / 1976 - 127 Seiten
Reihe: Ullstein 2000 - 3203
Übersetzung: Ingrid Rothmann
Neuste mir bekannte Originalausgabe:
"Crosstime" [2008] Bean [USA]
US ISBN: 1-416-55529-3     ISBN13: 978-1-4165-5529-2
Cover: Stephen Hickman
Inhalt:
Abenteuer im Weltraum: Wenn Sie wüssten, dass in Ihrer Nähe ein Verbrechen verübt werden soll, würden Sie nicht versuchen, das Unheil abzuwenden? Genau das glaubte Blake Walker zu tun, als er - einer deutlichen Ahnung folgend - plötzlich hinausrannte und im letzten Augenblick einem Fremden in den Arm fiel, der einen Angehörigen der "Zeit-Patrouille"" hinterrücks ermorden wollte. Zu seinem Unglück hatte er jedoch in der Eile nicht bedacht, dass er mit seiner Hellsichtigkeit eine übermenschliche Fähigkeit bewiesen hatte - was dem Geretteten und seinem Angreifer nicht entgangen war. Beiden Parteien - der geheimnisvollen "Zeit-Patrouille" und ihren unirdischen Gegnern - gleichermaßen verdächtig geworden, wird Blake Walker nun unbarmherzig in das Spannungsfeld gigantischer Kämpfe gezogen. Sehr bald muss er erkennen, dass er zu einer Schlüsselfigur zwischen zahllosen Welten geworden ist, die ihre Verwirklichung in der Geschichte verfehlt haben und seitdem mit ihren ungeheuren, nicht genutzten Energien Sicherheit und Leben aller bedrohen.
Terra Extra: Blake Walker kann die drohende Gefahr förmlich spüren. Nicht gegen ihn ist die Bedrohung gerichtet, sondern gegen einen Fremden. Durch sein schnelles Handeln wird ein Mord verhindert, aber er selbst in eine gnadenlose Jagd nach einem gefährlichen Verräter verwickelt. Pranj, ein begabter, aber gewissenloser und machthungriger Angehöriger aus einer anderen parallelen Zeitstufe der Erde, ist auf der Suche nach einer Zivilisation, die für seine verbrecherischen Pläne die idealen Voraussetzungen bietet. Dies zu verhindern ist Aufgabe einer Gruppe von Agenten aus Pranjs eigener Zeitstufe, mit denen Blake Walker in seiner Welt zusammentrifft und die er bei der Verfolgung des Gesuchten durch die Zeit begleitet.
Ullstein: Der Büroraum war - bis auf einen Sitz, der wie eine Lade aus der sanft schimmernden Wand zu ziehen war - bar jeder Einrichtung. Der Bericht leuchtete dem Inspektor von der Schreibtischplatte in feuriger Schrift entgegen. Oder schienen ihm diese Lettern etwa bloß deswegen so feurig, weil sie möglicherweise das Herannahen eines Weltenbrandes, verschlüsselt im Idiom seiner Spezial-Sicherheitsabteilung, ankündigten? Seit seinem Dienstantritt vor drei Monaten - war es wirklich schon so lange her? - hatte er schlagartig den Glauben daran verloren, dass irgendeine Operation reibungslos ablaufen könnte. Die vergangene Erfahrung hatte gelehrt, dass die friedlichsten Landstriche die tückischsten Fallen bergen konnten. Jetzt lehnte er sich in dem Sitz zurück, der sich seiner Gestalt im passenden Winkel anglich. Seine Miene blieb unverändert, während seine Fingerspitzen nervös am Rand der Leseplatte entlangfuhr, von der ihm noch immer die Nachricht entgegenleuchtete. Er hatte schon zu viel Zeit damit vergeudet, aber immerhin:
Geheimbericht: Hauptabteilung 1, Sonderinformation Projekt: 4678 - Art des Deliktes: Versuch der Beeinflussung einer anderen Geschichts-Entwicklungsstufe - Agenten: Abteilungsleiter: Com Varlt, MW 69321 - Mannschaft: Horman Tilis MW 69345 - Fal Korf AW 70958 - Pague Lo Sig AW 70889 - Bisherige Maßnahmen: Observierte Person - Kmoat Vo Pranj - bis auf Stufen 415 bis 426 verfolgt. Hat Hauptbasis auf der für ihn geeignetsten Welt (E 641, vermerkt im Übersichtsplan Kol 30, 51446 E.C. als "kulturell tiefstehend, krisenhaft, verboten für alle, mit Ausnahme von Soziologie-Forschern, Rang 1–2").
Doch hält sich observierte Person vielleicht auf einer anderen Welt dieser Gruppe auf oder steht im Begriff, sich dorthin zu begeben. Tarnung: Wir benutzen Ausweise und Habitus von Mitgliedern der einheimischen Bundes-Exekutive im Rahmen deren bundesweiter Kompetenz FBI (Federal Bureau of Investigation). Kulturtyp: Anbruch des Atomzeitalters - Einwohner scheinen auf dieser Stufe über keinerlei Psi-Kräfte zu verfügen - höchst unsichere Zivilisation - genau jener Typ, der Pranj anzieht.
Anmerkungen: Unter diesen Anmerkungen kam immer das Wichtigste. Der Inspektor sah zu dem ruhigen, gleichmäßigen Schimmer der Wand ihm gegenüber auf. In letzter Zeit bekam man hier im Hauptquartier zu viele dieser Anmerkungen zu Gesicht. Ja, wenn er da draußen bei der aktiven Truppe gewesen wäre ... Er schüttelte den Kopf und bewies dann soviel Anstand, über diesen Anflug von Angeberei zu lächeln. Wichtig war, dass der Mann draußen im Einsatz wirklich Bescheid wusste. Er las den letzten Satz, auf Grund dessen er sodann seine Entscheidung treffen musste.
Anmerkungen: Erfolg der Operation muss als zweifelhaft angesehen werden - Gefahrenstufe eins - Einsatz bester Kräfte, Klassifikation unter 202 erforderlich. Com Varlt, diensthabender MW.
Com Varlt! Der Inspektor betätigte mit einer seiner nervösen Fingerspitzen einen Knopf. Der Bericht erlosch jäh und an seine Stelle trat eine Serie von Code-Symbolen. Hm, dieser Agent hatte von allem Anfang an eine sehr eindrucksvolle Liste von Erfolgen zu bieten. Jetzt zögerte der Inspektor nicht mehr länger. Er drückte einen zweiten Knopf. Dabei fiel sein Lächeln fast grimmig aus. Varlt hatte darum gebeten sein Wunsch sollte in Erfüllung gehen. Aber er täte gut daran, den bloß "zweifelhaften" Erfolg zu einem "befriedigenden" werden zu lassen! Auf der Leseplatte blitzte mit einem Klicken ein neuer Bericht auf, und der Inspektor widmete sich dem nächsten Fall.

weitere Übersetzungen: Las encrucijadas del tiempo [ES], I corridoi del tempo [I] l Der Roman ist bisher 15 x im Original erschienen


Ein für dieses Genre interessantes Buch...

Barrierefreie Programmierung - PlugIns: Java - Sie sind Besucher besucherzaehler-homepage [+ 98289 vom alten Zähler]