ZEITREISENDER.NET
 
ZEITREISEN l Gefangene der Ewigkeit / Verbannte der Ewigkeit / Anpassung







Status: bearbeitet/ergänzt 18.6.2018 [1330]












Zuerst erschienen im Magazin: Galaxy Magazine, August 1967 - Cover: Sol Dember Erste Orig.-Erscheinung in Anthologie: World's best Science Fiction: 1968 - Cover: Jack Gaughan  Neuste mir bekannte Orig.-Erscheinung in der Anthologie: The collected stories of Robert Silverberg, Volume two: To the dark star: 1962-69 In deutsch 1968 erschienen in der Anthologie: Galaxy 10 - Titel: Gefangene der Ewigkeit Ebenfalls 1974 erschienen in der Anthologie: Science Fiction Stories 35 - Titel: Anpassung    

#21. Jahrhundert
#Kambrium

Robert Silverberg
    Ebenfalls 1985 erschienen in der Anthologie: Heyne Science Fiction Jahresband 1985 - Titel: Gefangene der Ewigkeit Originalerscheinung: The anvil of time Originalerscheinung in Anthologie: The best of tales, Volume two - Cover: Alan Pollack - jetzt unter dem Titel: The anvil of time 14:43 Original-E-Book: Forever, Issue 16 - Cover: Ron Guyatt  329 KB = 81 Seiten  

Originaltitel/Verlag: Hawksbill Station [1967] Galaxy Publishing [USA] Cover siehe oben
                             The anvil of time [1969]
Autor: Robert Silverberg
Zuerst erschienen im Magazin "Galaxy Magazine", August 1967 - Cover: Sol Dember
63 Seiten l Zeitmaschinen-Zuordnung: l Übersetzung: Walter Ernsting [Clark Darlton] & Thomas Schlück
Erste Original-Erscheinung in Buch - Anthologie:
unter dem Titel: "Hawksbill Station"
"World's best Science Fiction: 1968" [1968] Ace Books [USA]
Cover: Jack Gaughan
Neuste mir bekannte Original-Erscheinung - Anthologie:
unter dem Titel: "Hawksbill Station"

"The collected stories of Robert Silverberg, Volume two: To the dark star: 1962-69" [2012]
Subterranean Press [USA] 
US ISBN: 1-596-06508-7     ISBN13: 978-1-596-06508-6 
Originalerscheinung von "The anvil of time" [1969] Cover siehe oben
Sidgwick & Jackson [GB]
GB ISBN: 0-283-98055-9     ISBN13: 978-0-283-98055-8
weitere Originalerscheinung in Anthologie - jetzt unter dem Titel: "The anvil of time"
The best of tales, Volume two [2002] Wizards of the Coast [USA]
Cover: Alan Pollack - jetzt unter dem Titel: The anvil of time
 
US ISBN: 0-786-92700-3     ISBN13: 978-0-786-92700-5
 
Inhalt: Mitte des 21. Jahrhunderts werden mit Zeitreisen - die allerdings nur in die Vergangenheit funktionieren - politische Gefangene einer totalitären Regierung nach Hawksbill Station geschickt, einem Gefangenenlager im späten Kambrium. Das trockene Land war damals nichts als nackter Stein und alles Leben auf der Erde sind wirbellose Meeresbewohner. In dieser Zeit gibt es nichts, was die Gefangenen tun können, um den Ausgang künftiger Ereignisse zu schädigen. Die Regierung hat auch die Vorsorge getroffen, nur männliche Gefangene zur Hawksbill Station zu schicken; weibliche Gefangene werden zu einer Zeit 250 Millionen Jahre später geschickt. Protagonist Barrett ist der bisher älteste, überlebende Gefangene. Er hat die Aufgabe, die Moral aufrechtzuerhalten und Expeditionen zu organisieren, um die Umgebung zu erkunden. Aber er ist beunruhigt, weil ein Unfall sein Bein behindert hat. Ohne die medizinische Technologie, die aus der Zukunft geschickt wird, kann er nicht wirklich richtig agieren. Immer mehr der älteren Häftlinge zeigen ebenfalls Anzeichen einer brüchigen Gesundheit. Die eigentlich Geschichte beginnt, als ein neuer Gefangener kommt, ein rätselhafter, misstrauischer junger Mann namens Hahn. Eine der auffälligsten Quellen der Verzweiflung unter den Gefangenen scheint das Verlangen nach Sex zu sein. Einige der Gefangenen sollen homosexuellen Geschlechtsverkehr miteinander haben; ein anderer, Altman, soll auch schon eine Vergewaltigung begangen haben. Und als die Geschichte beginnt, zeigt er Anzeichen eines geistigen Zusammenbruchs. Er hat sogar eine Frau aus Sand und Algen aufbaut, von der er hofft, dass sie durch einen Blitz zum Leben erweckt wird. Während die Landeplattform der Zeitmaschine glüht, scherzen die Gefangenen, dass sie hoffen, dass unter den Neuankömmlingen endlich mal eine Frau sein könnte. Später erfahren wir, dass die Regierung aus den oben genannten Gründen nie eine Frau zur Hawksbill Station schicken wird.
Meine Wertung: [2]
Die erste Frage wäre hier, wie kann ein Mann aus der Frauengruppe kommen, wenn die Regierung so streng darauf achtet, dass beide Gruppen streng getrennt bleiben. Hahn müsste also in Wirklichkeit eine Frau sein. Man könnte sich vorstellen, dass Hahn, obwohl eine Frau, hier nun als Mann durchgeht. Aber die einzigen Frauen, die in der Story erwähnt werden, sind die Familienmitglieder, die in der Gegenwart zurückgelassen wurden, und Altmans Sandhaufen. Auf jeden Fall bleibt Hahn offenbar ein Mann bis zum Ende der Geschichte - und es passiert eben nichts...
Eine alternative Möglichkeit zu diese Story könnte Folgendes sein: Die gefangenen Frauen - 250 Millionen Jahre weiter in der Zukunft - sind extrem intelligent und haben ihre Zeitplattform umgebaut. Da die Zeitreise nur in die Vergangenheit funktioniert, könnten sie tatsächlich zu den männlichen Gefangenen gelangen! Vielleicht glauben sie, dass die Zusammenarbeit mit den männlichen Häftlingen ihre Überlebenschancen insgesamt verbessern wird. Sie schicken Hahn - eine junge, sehr schlanke Person - zuerst als ihren Späher zurück, um zu erfahren, ob die Bedingungen in der Hawksbill Station ihren Bedürfnissen entsprechen. Um dies zu tun, müssen sie sich auf einige Mittel zur Berichterstattung geeinigt haben. Wird eine Nachricht, die tief in einen auffälligen Berggipfel eingegraben oder auf einer Metallplatte mit einer langsamen Halbwertzeit geätzt und an exakten Koordinaten vergraben ist, 250 Millionen Jahre überleben? Aus der Beschreibung der Männer geht allerdings eindeutig hervor, dass die meisten von ihnen nicht zögern würden, jede Frau, die in ihrer Mitte erschien, zu vergewaltigen. Wenn sie dies überlebt, wird sie möglicherweise sogar mit einer Schwangerschaft umgehen müssen, ohne andere Frauen oder medizinische Geräte. Die Frauen könnten aber auch massenweise und schwer bewaffnet kommen, bereit sein, ihre Sicherheit und Gleichberechtigung unter den Männern durchzusetzen. Aber ihr einsamer Spion wäre in einer schrecklichen Gefahr und müsste extreme Tapferkeit und Einfallsreichtum demonstrieren, um ihre Mission auszuführen. Letztlich ist die Story recht unbefriedigend, leider...
weitere Übersetzungen: Hawksbill Station / Buitenpost Hawksbill [NL], Giù nel Paleozoico [I], La prison temporelle [F] l Die Story erschien im Original bisher über 30 x !
Mit dem Titel "Verbannte der Ewigkeit" ist 1973 auch der Roman von Robert Silverberg erschienen
l Diese Story mit dem Titel "Anpassung" wurde von Leni Sobez übersetzt


Ein für dieses Genre interessantes Buch...

Barrierefreie Programmierung - PlugIns: Java - Sie sind Besucher besucherzaehler-homepage [+ 98289 vom alten Zähler]