Allgemeine Infos zu diversen Themen, z.B. technische Informationen zur Site oder Bedienung...








Hier findet Ihr ein Buch welches ich für dieses Genre interessant finde...
         

ZEITREISEN|Die Fünfzehnte und die Sechzehnte Zeitexpedition oder "Wer hat die Terrasse von Baalbek gebaut?" Status: bearbeitet/ergänzt 21.3.2019
Originaltitel: - [1977]
Autoren: Reinhard Heinrich & Erik Simon
Alternativtitel:  
27 Seiten l Zeitmaschinen-Zuordnung: MM
 
Zuerst erschienen in der Anthologie "Die ersten Zeitreisen"
  
Ebenfalls erschienen in der Anthologie "Reisen von Zeit zu Zeit"
    
Die hier stattfindende Zeitreise [die fünfzehnte war die der erste Versuch das Ziel zu erreichen, die sechszehnte war dann eigentlich die Rückreise] hatte das Ziel,das Geheimnis um die Terrasse von Baalbek zu ergründen. Es hatten sich zwei verfeindete Gruppen bei den Historikern gegründet.
 
Die einen nannten sich Terrassisten, die anderen Antiterrassisten. Wie ist diese berühmte Terrasse entstanden? Die Terrassisten waren der Meinung dieses Bauwerk [in dem die größten bekannten Steine verbaut waren die je bearbeitet wurden] könne nur von fremden Raumfahrern gebaut worden sein, Menschen wären nie fähig gewesen solche Riesen zu bearbeiten oder zu transportieren. Die Antiterrassisten waren hingegen überzeugt, dass Menschen sehr wohl dazu imstande waren und dass dies auch die Römer waren. Durch ein Ungenauigkeit der Kristallsäule [Schwingungsabstände] schafften sie es allerdings nicht dieses Geheimnis zu ergründen. Bei der Ankunft gab es keine Terrasse, beim nächsten Sprung war sie plötzlich da und der spätere Tempel darauf wurde schon gebaut. Letztlich waren zwei der Teilnehmer gewitzt genug dafür eine Lösung zu finden, die allerdings eigentlich gegen alle Vorschriften der Überwachungsbehörde verstießen. Weil aber die Terrasse auch heute noch steht ist es eigentlich unerheblich wie sie denn wirklich entstanden ist. Die Lösung der zwei Teilnehmer hat die Geschichte nicht verändert und so wurde der Vorgang akzeptiert.
Die Zeitmaschine:
Die hier benutzen Zeitmaschinen waren niemals Neukonstruktionen sondern immer nur aus Überresten der vorhergehenden zusammengebaut (und ver(schlimm)bessert. Es hat also niemals wirklich 15 Zeitmaschinen gegeben! Alle hatten als Ursprung die erste Zeitmaschine von Traveller. Die hier beschriebene wurde aus den Überresten der dritten und vierten Zeitmaschine zusammengebaut.
Sie war allerdings temporalistisch etwas träge [hierzu bitte Anhang G lesen...]. Das einzige verschleißfreie Teil aller Zeitmaschinen war nur die Kristallsäule und ihre Lager. Das ist insofern wichtig, weil das Geheimnis der Herstellung nach Travellers Tod und dem Verschwinden seine Schülers Mabeuf [Anhang H] lange Zeit verlorengegangen war.
Meine Wertung: [6]
Die Terrasse von Baalbek ist ein bestehendes Bauwerk und birgt eben das Geheimnis der Möglichkeit wie sie denn wirklich gebaut wurde. Daraus nun eine Zeitreisestory zu konstruieren bot sich für die Autoren wohl an - und sie haben eine wirklich witzige geschaffen. Ich möchte einfach nicht verraten wie die Lösung um den Bau der Terrasse aussieht, der geneigte Leser sollte in seinem Lesevergnügen nicht eingeschränkt werden. Sehr schön auch der Streit der beiden Fraktionen, die natürlich jeweils
 eigene Leute in der Gegenfraktion unterbringen, bis am Ende beide Fraktionen vertauscht waren - aber keine wusste es... Einfach köstlich! Sehr lesenswert mit einem guten Aha-Effekt-Ende.

Barrierefreie Programmierung - PlugIns: Java - besucherzaehler-homepage