Allgemeine Infos zu diversen Themen, z.B. technische Informationen zur Site oder Bedienung...








Hier findet Ihr ein Buch welches ich für dieses Genre interessant finde...
         

ALTERNATIVWELTEN|Wenn Ludwig XVI. eine Spur von Festigkeit gezeigt hätte Status: bearbeitet/ergänzt 8.12.2017
Originaltitel: If Louis XVI. had an atom of firmness [1931]
Autor: André Maurois
Alternativtitel:
30 Seiten l Genre-Zuordnung: AH / E l Übersetzung: Walter Brumm
 
Zuerst erschienen in der Anthologie "If: or history rewritten"
in deutsch erschienen in der Anthologie "Wenn Napoleon bei Waterloo gewonnen hätte"
    
Wenn Ludwig XVI. eine Spur von Festigkeit gezeigt hätte wäre wohl die Französische Revolution nicht ausgebrochen. Bekanntermaßen entließ er 1774 auf Drängen der Adeligen Minister Turgot, als dessen Reformen ihre Pfründe antasteten. Wäre das nicht geschehen, nun, dann hätte er gewiss seinen Kopf nicht verloren... Die Perspektive eines gerade verstorbenen Historikers, der von einem Erzengel in das "Archiv der nichtverwirklichten Möglichkeiten" geführt wird, ist natürlich eine schriftstellerische Figur, die von beträchtlicher Faszination ist.
Meine Wertung: [6]
Nach Wenn Don Juan d'Austria Maria Stuart geheiratet hätte ist diese Story von Maurois wieder eine rechte Erholung. Die Einführung ist schon eine wunderbare, in sich geschlossene Geschichte, die man gerne ließt. Ähnlich wie in Wenn die Mauren in Spanien gesiegt hätten, bietet er hier Sprünge über etliche Jahre, die dem Leser den Fortschritt der alternativen Weltgeschichte erahnen lässt. Die Story ist ebenfalls leicht und nachvollziehbar geschrieben. Besonders köstlich: Er hat die Geschichte in eine Container-Story über einen gestorbenen Historiker verpackt. Dieser darf im Himmel das "Archiv der nichtverwirklichten Möglichkeiten" betreten und die alternative Geschichte studieren. Wie schon erwähnt, köstlich leicht geschrieben. Ich denke, die Französische Revolution war für viele Schüler endlich einmal ein wirklich interessanter Teil der Geschichte [wenn auch nur wegen der morbiden Freude an der Guillotine ] und dadurch oft lebhafter in Erinnerung geblieben. Wer da also aufgepasst hat, der wird die alternative Fortsetzung der Geschichte sicher auch mit Vergnügen lesen. Was mich angeht, glaube ich, dass die europäische Geschichte dann tatsächlich besser verlaufen wäre - obwohl: Ich hätte auf meinen geliebten Napoleon verzichten müssen [der ist hier als unbedeutender Soldat in einer unbedeutenden Schlacht gefallen!], was auch schade gewesen wäre. Unbedingt lesenswert und verdient ebenfalls mehr Punkte als manch andere Story.

Barrierefreie Programmierung - PlugIns: Java - besucherzaehler-homepage