ZEITREISENDER.NET
 
ALTERNATIVWELTEN l The man in the high castle - Episoden Staffel 3







Status: neu erfasst 12.3.2019 [1550]
Staffel 3 (2018) = 10 Episoden á ca. 60 Min.

01 Schmerzhafte Verluste
    [Now more than ever, we care about you]
02 Notwehr [Imagine Manchuria]
03 Sensô Kôi [Sensô Kôi]
04 Sabra [Sabra]
05 Der neue Colossus [The new colossus]
06 Das Ende der Geschichte [History ends]
07 Zu viel Animus [Excess Animus]
08 Den Nebel teilen [Kasumi (Through the mists)]
09 Baku [Baku]
10 Jahr Null [Year 0]
Pilotfilm (dt.): abrufbar bei Amazon (eventuell ist ein Amazon-Konto erforderlich (?)) - Laufzeit 1 Std.
Trailer/Szenen:
Staffel 1   dt.
Staffel 2   dt.
Staffel 3 engl.
Staffel 4 -noch nicht erschienen

(Haupt-)Personen: Juliana Crain (Widerstandsmitglied)
Frank Frink (ein jüdischer Kunstfälscher und Widerstandsmitglied und Ex-Freund von Juliana) l
Joe Blake (Josef Heusmann) ein Agent des Nazi-Reichs l Ed McCarthy (ein Arbeitskollege und Freund von Frank Frink) l John Smith (SS-Obergruppenführer (bis Staffel 2), SS-berstgruppenführer (Staffel 3),  Reichsmarschall) lNobusuke Tagomi (der japanische Handelsminister in den Pazifik-Staaten) l Takeshi Kido (der Chief Inspector und leitender Beamter der Kempeitai in den Pazifik-Staaten)

Zur Zeit leider noch keine Einführung vorhanden, sorry...
01 (21) Schmerzhafte Verluste [Now more than ever, we care about you] Regie: Daniel Percival l Drehbuch: Wesley Strick
Die Handlung setzt im Herbst 1962 ein. In einem Gefängnis in Berlin wird Joe Blake gefoltert, bis er sich dazu bekennt, unter Martin Heusmanns Einfluss die Ermordung des Führers versucht zu haben, und er Heusmann erschießt; anschließend rehabilitiert Heinrich Himmler ihn. Unterdessen lassen die Japaner im Monument Valley in den japanischen Pazifikstaaten zu Testzwecken eine Kernwaffe explodieren; Handelsminister Tagomi warnt seine Kollegen vor einem wohl ruinösen Wettrüsten mit den Nazis. In Colorado in der neutralen Zone lebt Juliana Crain mit ihrer Halbschwester Trudy, die aus der anderen Welt gekommen ist, bei Hawthorne Abendsen. Nachdem sie sich selbst als 7-jähriges Mädchen auf einem von Hawthornes Filmen entdeckt hat, reagiert er verwundert und sagt, dass es ihm zu gefährlich werde. Juliana und Trudy verhindern, dass drei fremde Männer das Ehepaar Abendsen ermorden, danach trennen sich fluchtartig ihre Wege. Bei der Abreise der Abendsens teilt Hawthorne Juliana mit, dass er die nicht verbrannten Filme an Tagomi übergeben hat, dass sie auf fast jedem zu sehen ist und dass sie ihn dazu bringen solle, sie ihr zu zeigen. Ehe Juliana dazu mit Trudy nach San Francisco abreist, erhält sie von dem Schwarzhändler Wyatt Price auf ihre Anfrage hin eine Adresse in Santa Fe. In New York City kehrt Smith als neu ernannter Oberstgruppenführer zu seiner Familie zurück und besucht mit ihr und dem nordamerikanischen Reichsmarschall George Lincoln Rockwell eine
Gedenkveranstaltung zu Ehren seines Sohnes. Zudem entsendet er Joe Blake zur Spionage nach San Francisco, wo Blake als Erstes seine Tarnung als stellvertretender Handelsattaché aufbauen soll. Er ermordet Smiths Adjutanten Raeder, nachdem der ihm seine neuen Ausweispapiere übergeben hat. Unterdessen beauftragt Kempeitai-Chef Kido einen neu eingestellten Sergeant, den Rebellenführer Hagan aufzuspüren.

02 (22) Notwehr [Imagine Manchuria] Regie: Alex (Alexander) Zakrzewski l Drehbuch: Eric Overmyer
Juliana trifft mit Trudy in San Francisco Tagomi und erkennt, dass er wie auch Trudy ein Reisender zwischen den Welten ist. Die japanischen Pazifikstaaten leiden unter einem insgeheim durch die Deutschen verursachten Treibstoffembargo. Auch zur Stabilisierung des japanischen Reichs weist Admiral Inokuchi Kido an, die Zügel gegen-über der einheimischen Bevölkerung zu lockern, Bestrafungen zu vermeiden und die Einheimischen stärker von der japanischen Kultur zu überzeugen. Nachdem Himmler davon erfahren hat, dass die drei Nazi-Schergen in Colorado von den Zielpersonen ermordet wurden, setzt er Rockwell damit unter Druck, die Mörder zu finden. Juliana und Trudy geraten zufällig in die Fänge von Kido, der die beiden auf Tagomis Einspruch hin gegenüber Inokuchi aber in Tagomis Obhut übergeben muss. Kido fällt es schwer zu glauben, dass es sich bei Trudy nicht um dieselbe Person handelt, die er einst selbst exekutiert hatte. Unterdessen lässt Kido verstärkt nach Hagan suchen, der die Kempeitai aber mit einer Bombe in eine Falle laufen lässt. Helen Smith trauert um ihren Sohn und begibt sich dazu in eine Psychotherapie. Rockwell glaubt, dass Himmler ihn als Reichsmarschall durch John Smith ersetzen möchte. Hoover informiert Rockwell darüber, dass John Smith die Erbkrankheit seines Sohns durch die Ermordung des Arztes wohl vertuscht hat. Auch wegen eines Zeitungsartikels über die Erbkrankheit wird das Ehepaar Smith in Furcht vor Aufdeckung der Erbkrankheit versetzt, die womöglich die gesamte Familie betrifft. Helen verdächtigt die Witwe des Arztes der Intrige gegen ihre Familie und schlägt sie im Streit tot. Blake tritt in San Francisco unter dem Decknamen Joe Chinadella seinen Dienst als stellvertrtender Handelsattaché an und erhält seinen geheimen, ersten Auftrag. Smith lässt nach Raeder suchen.

03 (23) Sensô Kôi [Sensô Kôi] Regie: Ernest R. Dickerson l Drehbuch: Chris Collins
Als Geheimagent in Himmlers Diensten tötet Joe Blake in San Francisco einen an der Heusmann-Verschwörung beteiligten Mann. Kido untersucht den Mord. Unterdessen sieht sich Juliana mit Tagomi die alten Filme an. Auf einem davon wird sie in einem Bergwerksstollen durch Joe Blake erschossen. Trotz der Gefahr, durch Kido entdeckt zu werden, begleitet sie Tagomi  unter japanische Führung auf einen abendlichen Empfang hochrangiger Nazis, wo sie Joe wiedertrifft. Etwas später fasst sie den Entschluss, das im Film zu sehende Bergwerk selbst zu untersuchen, um mehr zu erfahren. Währenddessen vertuscht John Smith Helens Mord an der Arztgattin und schiebt die Schuld dafür einem Berufsverbrecher zu. John und Helen Smith besuchen widerwillig eine Nazi-Festveranstaltung, auf der Nicoles neuester Film vorgeführt wird. Dieser verherrlicht den toten Thomas Smith als Nazi-Vorbild und dient auch dazu, John Smith als künftigen Reichsmarschall aufzubauen. Kurz nach der Vorführung meldet Hoover an Himmler seine Überzeugung, dass John Smith Thomas´ Arzt ermordet hat, um die Erbkrankheit als Geheimnis zu bewahren. John Smith besucht das Ahnenerbe-Institut, in dem Nazi-Forscher arbeiten. Es ist Johns, von Himmler angewiesene Aufgabe, unter den alten Filmen des Führers Fälschungen und echte Filme herauszusuchen. Etwas später entdeckt John auf einem der Filme auch seinen Sohn. Dr. Mengele zeigt Smith in dem Institut, als Beweis für die Existenz des Multiversums, eine Reisende namens Fatima Hassan aus der anderen Welt. Sampson lernt in einer Bar Childan kennen, wird dabei aber von einem Judenjäger belauscht und kurz danach mit einer Waffe dazu gezwungen, zu einem Judenversteck zu fahren. Beim Versuch des Grenzübertritts wird Hagan von den Japanern verhaftet und später von den Kempeitai gefoltert, wobei er gegenüber Kido den Namen von Frank Frink preisgibt.

04 (24) Sabra [Sabra] Regie:  John Fawcett l Drehbuch: Eric Simonson
Sampson bringt den Judenjäger in die Siedlung Sabra, in der sich auch Juden verstecken. Als der Judenjäger einen Geistlichen als Juden entlarvt, wird er von Lila Jacobs erschossen, einer Bekannten des halbseitig entstellten Frank Frink, der dort Plakate zur Unterstützung des Widerstands entwirft und herstellt. Joe Blake erschießt Howard Wexler, der ein Überläufer aus dem deutschen Reich ist, und bemächtigt sich dabei eines Koffers mit Informationen über eine Nebenwelt. Deshalb lobt Himmler ihn in einem Telefonat dafür, die Pläne der Japaner zum Kopieren des Nazi-eigenen Nebenweltprojekts im Keim erstickt zu haben. Himmler drängt ihn außerdem, bald gegen Tagomi vorzugehen, weil dieser für die Fahnenflucht Wexlers mitverantwortlich sei. John und Helen sind in Trauer über ihren Sohn, John erlaubt ihr nach einigem Zögern, deshalb wieder Dr. Ryan zu konsultieren. Ehe McCarthy mit Childan nach San Francisco aufbricht, verabschiedet er sich von seinem Liebespartner Jack. Unterwegs werden die Beiden von Räubern überfallen und der meisten ihrer Besitztümer beraubt. Dörmer dreht im Rahmen des so genannten "Projekts 0" einen Film über die Entstehung des neuen Amerikas und freundet sich weiter mit der daran interessierten Journalistin Thelma Harris an, wobei sie sich auch innig küssen. In San Francisco schlägt die japanische Polizei gewaltsam einen Protest von Bürgern nieder, die gegen den Ölmangel protestieren. Kido findet dabei auch Flugblätter mit Zeichnungen, die von Frank Frink stammen, und fahndet nach ihm. Juliana begegnet wieder Joe und hat mit ihm Sex. Sie bittet um seine Hilfe bei der Reise nach Lackawanna in den Pocono Mountains in Pennsylvania im Deutschen Reich, wo sie den Stollen untersuchen will. Joe beschafft sich über einen Mittelsmann Informationen über Tagomi und nähert sich ihm schweigend im Dunkeln und von hinten mit vorgehaltener Waffe.

05 (25) Der neue Colossus [The new colossus] Regie: Daniel Percival l Drehbuch: Wesley Strick
Wegen einer näher kommenden japanischen Patrouille kann Joe Tagomi nicht ermorden. Childan folgt McCarthy bei dessen Rückkehr nach Denver. Die Sabra-Bewohner stimmen dafür, dass Frank trotz der Gefahr, die seine Entdeckung für sie bedeutet, bei ihnen bleiben darf. Ehe Helen Smith ihre Therapie bei Dr. Ryan fortsetzt, bedroht John Smith ihn mit beruflich-persönlichen Nachteilen, sollte er nicht auf äußerste Diskretion bzgl. Informationen achten, die John belasten könnten. Hoover hat indes herausgefunden, dass John Smith seinen Sohn Thomas nach Südamerika entführen lassen wollte, und steht kurz davor, Helen Smith den Mord an der Gattin von Thomas’ Arzt nachzuweisen. Als sich Hoover sicher ist, dass John Smith die Morde vertuscht und die Erbkrankheit seines Sohnes geheim halten wollte, versucht er ihn mit diesen Erkenntnissen so zu erpressen, dass John entweder vorzeitig in den Ruhestand geht oder Hoover die kompromittierenden Informationen enthüllt. Angesichts dessen wird Hoover durch John seinerseits erpresst und mit der Enthüllung von Informationen bedroht, die Hoover bloßstellen würden. John Smith erreicht damit, dass Hoover im Beisein Himmlers die Beweise für die ihn belastenden Behauptungen Rockwells über die Erbkrankheit und die Morde als inexistent erklärt, und wendet damit seine Anklage als Hochverräter ab. Himmler entlässt wegen der unbewiesenen Anschuldigungen nun Rockwell und ersetzt ihn als Reichsmarschall mit John, der danach Rockwell in dessen kubanischem Exil erstechen lässt. Thelma wird beim Verlassen von Nicoles Hotel unerwartet von John Smith abgeholt. Nicole plant, die Freiheitsstatue durch eine Statue zu ersetzen, die als neuer "Colossus" Thomas Smith zeigt. Juliana erfährt von Joe, dass dieser zum Mord an seinem Vater gezwungen wurde, und entdeckt in Joes Koffer Geheiminformationen über Lackawanna und das Nebenweltprojekt, ehe sie ihn ermordet.

06 (26) Das Ende der Geschichte [History ends] Regie: Meera Menon l Elizabeth Benjamin & Kalen Egan
Kido leitet die Untersuchung des in einem Bordell geschehenen Mordes an Joe. Durch die Aussage einer Prostituierten hat er rasch Juliana im Verdacht, wozu er auch  Tagomi befragt. Dieser erhält von Juliana anonym die aus Joes Koffer stammenden Dokumente über das Nebenweltprojekt, die einst Wexler gehörten, und über Tagomi  selbst. Tagomi gibt das Dossier über ihn selbst an Kido weiter, der deshalb die Gefahr eines Anschlags auf Tagomis Leben sieht. Nachdem Kido auch John Smith über den Mord informiert hat, schickt John mit Himmlers Wissen Hoover nach San Francisco, um den Mord aufzuklären, möglichst bevor das den Japanern gelingt. Ohne Johns Wissen sendet Himmler einen neuen, jungen Agenten dorthin, der Joes Arbeit fortsetzen soll. Indes reist Juliana mit Wyatts Hilfe nach Denver in die neutrale Zone und von dort aus - zusammen mit Lem Washington - nach Cheyenne, wo sie Hawthorne Abendsen zu sprechen hofft, den Mann im hohen Schloss. Dr. Mengele weckt im Ahnenerbe-Institut die Reisende Fatima Hassan aus dem Koma auf. Als John Smith sie zu dem Film befragt, den sie bei sich hatte, verschwindet sie plötzlich spurlos. Helen Smith setzt ihre Therapie bei Dr. Ryan fort. Childan tritt mit dem Verkaufserlös eines Schmuckstücks die Heimfahrt nach San Francisco an, während Ed McCarthy Besuch von Sampson erhält, der ihn darüber informiert, dass Frank Frink noch lebt, und sich anschließend von Sampson zu Frink führen lässt. Während Sampson in Sabra mit der Bar Mitzwa Frank Frinks ihn feierlich in die dortige Gemeinschaft aufnimmt und mit den Gottesdienstbesuchern die Zukunft feiert, wird John Smith in New York City öffentlich durch Himmler als Reichsmarschall von Nordamerika vereidigt, wobei Himmler den Beginn der Zukunft bzw. des Jahres 0 verkündet.

07 (27) Zu viel Animus [Excess Animus] Regie: Steph Green l Dre Ryan
Kido richtet mit Polizisten den Kempeitai-Mitarbeiter Nakamura hin, offensichtlich weil er illegal mit dem Mittelsmann Russell Sato kollaboriert hatte, von dem Joe die Informationen betreffs Tagomi bezogen hatte. Unter Androhung von Satos Tötung erpresst Kido von Sato, Kido eine Tarnidentität für seine geplante Reise in die Neutrale Zone zu verschaffen. Helen Smith hat einen erotischen Traum über eine Therapiesitzung bei Dr. Ryan. In einer realen Therapiestunde bei ihm empfiehlt er ihr, ihr Liebesleben mit ihrem Mann wiederzubeleben, damit es ihr wieder besser geht. Dr. Mengele informiert John Smith darüber, dass im Ahnenerbe-Institut eine Maschine gebaut wird, die das Reisen zwischen den Universen ermöglichen soll. Um zu verhindern, dass die Nazis die Nebenwelt erreichen, will Juliana nach Lackawanna reisen. Juliana und Wyatt reisen zunächst nach Sabra, wo Wyatt ihr einen gefälschten deutschen Pass beschaffen will. Juliana erhofft sich in Sabra auch Hilfe für ihr Vorhaben zu finden, die Welt von den Nazis zu befreien, und begegnet dort zufällig Frank und Ed. Sampson versucht in der Stadt in der Nähe von Sabra zu erkunden, wie gefährlich die beiden Kopfgeldjäger sind, die sich kurz zuvor nach dem Verbleib des in Sabra getöteten Judenjägers erkundigt haben. Himmler teilt John Smith mit, dass der Befehl zur Liquidierung Tagomis aufgehoben ist. Danach ist John so in Gedanken versunken, dass er seine Frau vernachlässigt. Childan kehrt nach San Francisco zurück und findet sein früheres Geschäft von Japanern bewohnt vor. Er bucht eine Prostituierte, ohne sie vollständig bezahlen zu können, und wird deshalb von einem Yakuza-Mann verprügelt. Betrunken und verzweifelt bricht er in seinen früheren Laden ein versucht Gegenstände zu entwenden. Deshalb kommt er in Polizeihaft, darin fragt Kido ihn nach Ed und Jack aus. Tagomi bittet Kido darum, Juliana zu verschonen, und informiert ihn im Gegenzug über die Existenz der Nebenwelt.

08 (28) Den Nebel teilen [Kasumi (Through the mists)] Regie: Jennifer Getzinger l William N. Fordes
Unter Himmlers Augen wird anlässlich der bevorstehenden Feier für das Jahr 0 die Liberty Bell eingeschmolzen und mit dem flüssigen Metall ein riesiges Hakenkreuz hergestellt. Juliana möchte die Sabra-Bewohner durch Vorführung der Filme, die die Nebenwelt zeigen, davon überzeugen, dass die Nazis besiegbar sind. Jedoch glaubt ihr das fast niemand. Sie vermutet die Nazi-Maschine, die dem Reisen zwischen den Universen dient, in dem Stollen in Lackawanna. Um sie zu zerstören, will sie dorthin reisen. Wyatt kauft den falschen Pass Julianas von einem Mann, den er als Verräter verdächtigt und deshalb erschießt, und begleitet Juliana in Richtung Deutsches Reich. Nazi-Geheimagent Hans nähert sich Tagomi, um ihn zu töten, wird dabei aber von Tagomi selbst getötet. Die japanische Polizei lädt Hans´ Leiche vor der deutschen Botschaft ab. Darüber erzürnt, lehnt Himmler die Forderung der japanischen Pazifikstaaten nach Beendigung des Ölembargos ab, obwohl die Japaner mit einem Angriff drohen. Kido belohnt Childan für dessen Aussagen gegen Ed und Jack, gibt ihm seinen Laden zurück und erreicht mit Sato auf der Suche nach Frank die neutrale Zone, wo er auch Jack befragt. In einer Therapiestunde bei Dr. Ryan kritisiert Helen die Erbgesundheitsgesetze und küsst ihn kurz, worüber Dr. Ryan umgehend ihren Mann unterrichtet, der ihr deshalb die Fortsetzung der Therapie bei Dr. Ryan untersagt. Als Dörmer und Harris gerade in einer Gaststätte für lesbische Frauen miteinander tanzen, lassen die Nazis im Rahmen einer Razzia Harris und die anderen Frauen verhaften - mit Ausnahme von Dörmer, der ihre Verwandtschaft mit Joseph Goebbels hilft. Als Wyatt und Juliana die deutsche Grenze erreichen, fällt einem Nazi-Grenzposten Julianas Pass als gefälscht auf. Wyatts Freund, der Nazi Danny Carter, möchte ihnen dennoch den Grenzübertritt ermöglichen, dabei sterben er und die restlichen Grenzposten. Unbewacht überqueren Wyatt und Juliana die Grenze.

09 (29) Baku [Baku] Regie: Deborah Chow l Chris Collins & Chris Wu
Tagomi wendet sich an John Smith, um mit ihm ein Treffen in der Neutralen Zone zu arrangieren. Smith wählt als Ort für das Treffen ein altes Farmhaus in High Castle in der Nähe von Boulder. Um das Deutsche Reich zur Beendigung des Ölembargos zu bewegen, erklärt Tagomi bei dem Treffen die Bereitschaft der Japaner, dem Deutschen Reich 15 Nazi-Überläufer zurückzuschicken, die sich in den Pazifikstaaten aufhalten. Zudem lässt Tagomi Smith wissen, dass die Japaner Kenntnis von der Nebenwelt und der Maschine haben. In dem Farmhaus entdeckt Smith ein Foto, auf dem das Ehepaar Abendsen zu sehen ist, welches er zumindest optisch aus einem der Filme kennt. Mit Gefolgschaft macht er Caroline Abendsen ausfindig, von der er den Aufenthaltsort ihres Gatten, dem Mann im Hohen Schloss, zu erfahren verlangt. Während John von zu Hause abwesend ist, vereitelt Helen, dass ihrer Tochter Jennifer von einer Krankenschwester Blut abgenommen wird, und flüchtet mit ihren Kindern in Richtung eines Strandhauses. Unterdessen sind Wyatt und Juliana im Deutschen Reich in der Gaststätte von Wyatts Bekanntem Vince Cippolini eingetroffen. Juliana kennt Chuck, einen von Vinces Angestellten, bereits aus einer Vision. Wyatt, Juliana und Chuck begeben sich in die Pocono Mountains und entdecken dort, dass der Zugang zu dem Stollen schwer bewacht und gesichert ist. Über einen längst geschlossenen Nachbarstollen wollen sie in ihn eindringen. Sampson tötet die beiden Kopfgeldjäger, von denen er Gefahr ausgehen sieht. Auch per Observation von Jack verfolgen Kido und Sato Ed und Frank, deren gegen die Besatzer gerichteten Wand-malereien in Denver große Aufmerksamkeit erregen. Childans telefonische Warnung an Ed, dass Frank in großer Gefahr schwebt, kommt zu spät, als Frank von Kido verhaftet wird. Sato fährt Kido und Frank an einen abgelegenen Wüstenort, wo Frank von Kido zwecks Bestrafung enthauptet wird.

10 (30) Jahr Null [Year 0] Regie: Daniel Percival l Drehbuch: Eric Overmyer & Wesley Strick 
Mit Caroline als Geisel, erzwingt Smith von Hawthorne Abendsen, sich verhaften zu lassen. Danach wohnt Smith mit Himmler Mengeles Vorführung der Maschine in dem Stollen Lackawanna bei. Da einer der vier, dazu eingesetzten Testpersonen, der Sprung in eine Nebenwelt gelingt, feiert Himmler das als großen Erfolg und ordnet die Ausweitung der Tests bis hin zur 100%igen Erfolgsquote an. Juliana, Wyatt und ihre Helfer beobachten den Test, machen dabei aber unabsichtlich die Nazis auf sich aufmerksam. Während Wyatt fliehen kann, kommt Juliana in Haft. Himmler ordnet die Aufhebung des Ölembargos an, damit die Japaner die weiteren Maschinentests nicht stören. Smith ermittelt, dass Hawthorne Abendsen in den 1940ern unter dem Namen Abe Hawks im Bilddienst der US-Armee arbeitete. Helen teilt ihrem Mann mit, dass sie mit den Kindern geflohen ist, weil sie es bei ihm nicht mehr aushielt. Himmler ruft in New York City feierlich das Jahr 0 aus und lässt passend dazu die Freiheitsstatue zerstören. Anschließend lässt er Nicole Dörmer wegen ihrer Perversion nach Berlin in eine Umerziehungsanstalt bringen. Während es in den Straßen New Yorks zu gewalttätigen Unruhen von Nazis gegen Andersdenkende kommt, verübt der Widerständler Richie, von Wyatt engagiert, per Gewehr ein Mordattentat auf Himmler, der dabei schwer verletzt wird. Ed und Jack kehren zu Childan zurück und informieren ihn über Franks Tod. Gemeinsam hissen sie zu Franks Ehren an einem Kirchturm in San Francisco ein besatzungsfeindliches Banner. Hawthorne Abendsen erklärt Smith, dass Personen nur dann in Nebenwelten reisen können, wenn sie dort ihren anderen Ichs genügend Raum lassen. Als Smith im Gefängnis Vibrationen bemerkt, kann er Juliana nicht mehr davon abhalten, per eigener Gedankenkraft in eine Nebenwelt zu wechseln. Wyatt sorgt dafür, dass die von Richie aufbewahrten, mehrere Kisten umfassenden Kopien der Filme weiterverteilt werden.


Ein für dieses Genre interessantes Buch... 

Barrierefreie Programmierung - PlugIns: Java - Sie sind Besucher besucherzaehler-homepage [+ 98289 vom alten Zähler]