ZEITREISENDER.NET
 
PARALLELUNIVERSUM l Prinz Kaspian von Narnia







Status: wieder neu erfasst 17.4.2017 [C]
















Prinz Kaspian & Die Reise auf der Morgenröte -  Filmplakat
Trailer (dt): *
 Prinz Kaspian & Die Reise auf der Morgenröte - DVD-Cover Soundtrack Audio-CD        

Filmdaten Kinofilm: Originaltitel: The chronicles of Narnia: Prince Caspian [2008]
USA / GB
Drehbuch: Andrew Adamson, Christopher Markus, Stephen McFeely, Ann Peacock
Regie: Andrew Adamson
Darsteller: Ben Barnes, Skandar Keynest, Georgie Henley u.a.
Musik: Harry Gregson-Williams
Länge: 140 Minuten
l FSK: 12 Jahre
Veröffentlichungsdaten: DVD [USA] 2008 / 150 Minuten [in D gekürzt]
Übergangs-Zuordnung: (magischer Wind)
* Es gibt auf YouTube angeblich auch den ganzen Film - dieser ist allerdings 1. nur teilweise vorhanden und zweitens in einer extrem miesen Bild-Qualität und auch der Ton ist grottenschlecht. Man kann sofort erkennen, dass er eine Aufnahme aus dem Kino ist. Wer den Film also ganz sehen will, sollte sich die DVD zulegen...
Die vorgestellte DVD ist nur als exemplarisch anzusehen. Es gibt i.d.R. noch eine Vielzahl weiterer Ausgaben...
Handlung: Der Film beginnt ein Jahr nach dem Geschehen des ersten Teils. In Narnia sind allerdings mittlerweile 1.300 Jahre vergangen. Prinz Kaspian, der rechtmäßige Nachfolger auf den Thron, wurde von seinem Onkel, König Miraz ausgebootet. Nach der Geburt eines eigenen Sohnes muss Kaspian verschwinden. Diesem gelingt die Flucht in die Wälder Narnias. Gejagt von den Häschern des bösen Königs weiß sich Kaspian schließlich nicht anders zu helfen, als ein Horn zu blasen, dass nur in der allergrößten Not erklingen soll. Es erweckt die alten Könige und Königinnen von Narnia, die es sich in ihrem mondänen menschlichen Leben in London bequem gemacht haben. Peter, Susan, Edmund und Lucy erscheinen bei den Ruinen von Cair Paravel; sie treffen auf den ZwergTrumpkin, der sie über die politischen Realitäten in Narnia aufklärt. Nur unter Kaspians Herrschaft könne es wieder Friede und Harmonie zwischen allen Lebewesen geben. Es ist klar was es nun zu tun gilt.
Meine Wertung: [5]
Leider hat der zweite Film nicht die Erwartungen erfüllt die an ihn gestellt wurden. Möglicherweise liegt das aber auch an der Vorlage von C.S. Lewis. Ich empfand ihn einerseits etwas langweilig, andererseits wiederum zu actiongeladen [Kriegsszenen]. Es gibt einfach zu viele Ansätze einer religiösen Mission. In diesem "späteren" Narnia (immerhin 1.300 Jahre nach der ersten Geschichte!) wird nur noch gehorcht und gedient. Niemand hinterfragt Anordnungen, was natürlich ideologisch recht fragwürdig ist. Im ersten Teil war noch eine deutliche Tendenz der Rebellion erkennbar, was im zweiten Teil vollständig verlorengegangen ist. Wo ist der freie Wille der Bewohner geblieben? Der Film schafft es leider nicht, wichtige Ansprüche gleich stark zu erfüllen: familientaugliche Unterhaltung, religiöse Erbauung oder ein bestimmtes politisches Konzept zu zeigen - und die Macher hätten sich eben für einen Anspruch entscheiden sollen. Hier werden z.B. Kindersoldaten herangezogen die in einen heiligen Krieg ziehen sollen! Der Krieg ist doch kein Geschenk Gottes, damit anschließend daraus echte Helden erwachsen können. Alles ist ein wenig brutaler geworden aber auch verwaschen, damit er eine riesige Zielgruppe erreichen kann. Dass dies nicht gelingen konnte beweisen die nackten Zahlen. Der Film konnte nie an die Ergebnisse der ersten Teils heranreichen, weder Zuschauer noch Einspielergebnisse. Ich will aber niemanden abraten den Film zu sehen, man sollte aber einfach mit einer gesunden Portion Skepsis darangehen und nicht zu viel erwarten...
 


Ein für dieses Genre interessanter Film...

Barrierefreie Programmierung - PlugIns: Java - Sie sind Besucher besucherzaehler-homepage [+ 98289 vom alten Zähler]