Allgemeine Infos zu diversen Themen, z.B. technische Informationen zur Site oder Bedienung...








Hier findet Ihr immer
mal wieder ein interessantes Filmplakat

         

ZEITREISEN|Eroberung vom Planet der Affen  Status: bearbeitet/ergänzt 10.5.2017

Eroberung vom Planet der Affen l Filmplakat l Dieser Film kostenlos? l Einführung
Originaltrailer
Filmdaten Kinofilm: Originaltitel: Conquest of the planet of the apes [1972] USA
Drehbuch/Story: Paul Dehn
Regie: J. Lee Thompson
Darsteller: Roddy McDowall, Don Murray, Natalie Trundy
Musik: Tom Scott
FSK: 12 - 90 Minuten
Veröffentlichungsdaten: DVD [2002][auch noch als Super 8 + VHS 1972 !]
Zeiteffekt: D l Mutanten-Zuordnung: TM l Sub-Genre: Dystopisch
Super 8
unter dem Titel "Die Eroberung des Planeten der Affen"
Studio: Inter-Pathé-Film - 66 m [24 Bilder/Sekunde]
jeweils in Farbe und in SW und mit deutschem Ton
Der Film spielt im Jahr 1991, zwanzig Jahre nach dem Tod von Cornelius und Zira. Ihr Sohn Caesar hat unter dem Schutz des Zirkusdirektors Armando überlebt und ist erwachsen geworden. Wie Cornelius und Zira prophezeiten, sind alle Haustiere der Menschen einer tödlichen Seuche zum Opfer gefallen. Darum haben Menschen die Affen als Haustiere - mehr noch, als Sklaven - genommen. In brutalen Schulen werden diese ausgebildet, den Menschen zu dienen.

Die Eroberung des Planeten der Affen
Eines Tages jedoch kann Caesar dies nicht mehr ertragen, und spricht in der Öffentlichkeit - er protestiert gegen die brutale Behandlung der Affen. Armando, sein Besitzer, wird daraufhin von Chefinspekteur Kolp verhaftet und nach endlosen Verhören, in denen die Herkunft seines Affen geklärt werden soll, in den Suizid getrieben, mit dem er Caesar schützen will.

Meine Wertung:
[3]
Der Film ist von der Machart her wohl der qualitativ schlechteste der Serie. Wer allerdings die anderen Filme gesehen hat, sollte diesen dann doch auch noch ansehen, um damit den Bogen [zum Anfang hin] zu schließen.

 
Barrierefreie Programmierung - PlugIns: Java - besucherzaehler-homepage