Allgemeine Infos zu diversen Themen, z.B. technische Informationen zur Site oder Bedienung...








Hier findet Ihr immer
mal wieder ein interessantes Filmplakat

         

ZEITEFFEKT|Und täglich grüßt das Murmeltier Status: bearbeitet/ergänzt 11.10.2017

Und täglich grüßt das Murmeltier l Filmplakat l Dieser Film kostenlos? l Einführung
Filmdaten Kinofilm: Originaltitel: Groundhog day [1993] USA
Regie: Harold Ramis
Darsteller: Bill Murray, Andie MacDowell, Chris Elliott u.a.
Musik: George Fenton
Veröffentlichungsdaten: VHS [1994] / DVD [2000] - 97 Minuten
FSK: 6 Jahre
Zeiteffekt-Zuordnung: Zs

Phil Connors ist ein richtig unsympathischer Mensch. Als populärer Wettermann eines TV-Senders ist er zwar im ganzen Land beliebt, wer Connors aber hinter der Kamera kennen lernt, trifft einen sich selbst überschätzenden Egomanen. Eines Tages verschlägt es ihn für eine Reportage in ein kleines Provinznest, um dort über den Murmeltiertag zu berichten. Da geschieht gar Wundersames. Phil übernachtet in dem Nest, der Wecker klingelt - und der gestrige Tag beginnt von vorne. Phil befindet sich fortan in einer nicht zu erklärenden Zeitschleife, in der der Murmeltiertag immer und immer wieder von vorne beginnt. Findet er dies zu Beginn noch lustig, weil er jeden Schabernack treiben kann, ohne dafür bestraft zu werden, verfällt er bald in Depressionen. Doch selbst eine Reihe von Selbstmorden bleiben ohne Wirkung. Phil bringt sich um - und der Tag beginnt für ihn von vorne. Eines Tages merkt er, dass seine Kollegin Rita Hanson der Schlüssel für sein Schicksal zu sein scheint. Er hat sich in sie verliebt. Wenn sie sich nun auch in ihn verliebt, hätte er vielleicht eine Chance, dass das Leben weiter geht. Doch leider kennt Rita den echten Phil. Wie also kann er sie von seiner Liebe überzeugen? Indem er ein besserer Mensch wird? Dafür hat er genau einen Tag Zeit. Doch davon hat er ja genug.

Seit 1887 wird in Punxsutawney jährlich am 2. Februar [katholischer Feiertag Mariä Lichtmess] der Murmeltier-Tag [Groundhog Day] unter großer Medienteilnahme gefeiert. Erwacht das Tier an diesem Tag und wirft einen Schatten, bleibe es [für sechs weitere Wochen] winterlich, ist - wetterabhängig - kein Schatten sichtbar, so nahe der Frühling, besagt eine dortige Wetterregel, die angeblich auf deutsche Einwanderer zurückgeht. Inspiriert wurden die Macher des Films von dem Buch Replay - Das zweite Spiel von Ken Grimwood. Eine sehr frühe Story zu diesem Thema (vielleicht sogar die erste): Eine Ewigkeit nicht  bzw. Für alle Zeit von Brian W. Aldiss

: British Comedy Award Kategorie "Beste Komödie" [1993]
1994:
Saturn Award Kategorie "Beste Hauptdarstellerin", BAFTA Award in der Kategorie "Bestes Drehbuch", BMI Film & TV Award Film Music Award, Hugo Award Kategorie "Beste dramatische Vorführung", London Critics Circle Film Award "Kategorie Drehbuchautor des Jahres" 

Weitere Filme, die das Thema Zeitschleife behandeln:
Die Folge 4/11 Und täglich grüßt der Kobold der TV-Serie "Superman - Die Abenteuer von Lois & Clark", in welcher Superman den Weihnachtsabend immer wieder
    erlebt und die Leute in Metropolis mit jeder Wiederholung hoffnungsloser werden.

Der Film 12:01 der leider fast vergessen wurde, weil gleichzeitig "Und täglich grüßt das Murmeltier" auf den Markt kam.
Der deutsche Spielfilm Lola rennt. Im Gegensatz zu den 24stündigen Tageswiederholungen in "Und täglich grüßt das Murmeltier", wiederholt sich hier nur eine
    Zeitspanne von zwanzig Minuten, und das auch nur dreimal.

In der TV-Serie Stargate SG 1, Folge 406 - Kein Ende in sicht: Colonel Jack O' Neill und Teal’c erleben einen Zeitraum von 10 Stunden immer wieder.
Der TV-Film Liebe in der Warteschleife ist eine deutsche Adaption der Komödie "Und täglich grüßt das Murmeltier"
Ein weiterer TV-Film Annas Albtraum kurz nach 6 zeigt eine weitere deutsche Adaption des Themas.
In der Folge 3/11 "Mystery Spot" der Serie Supernatural wird das Thema ebenfalls aufgegriffen, indem einer der Hauptcharaktere, Sam Winchester, immer wieder
    aufs neue erleben muss wie sein Bruder Dean stirbt. Jeden Morgen erklärt Sam seinem Bruder, es sei exakt so wie in "Groundhog Day"

In der Episode "Montag" [Folge 6/15] der Serie Akte X, versucht eine Frau den Verlauf eines Tages zu ändern, den sie immer wieder durchleben muss. Bei einem von
    ihrem Freund ausgeführten Banküberfall, wird das Gebäude durch eine Bombe zerstört. In der Bank befindet sich auch Fox Mulder, mit dessen Hilfe es gelingt das
    Unheil letztendlich zu verhindern.

In der 5. Staffel von Star Trek - Das nächste Jahrhundert wird die Enterprise in der Episode Déjà Vu ebenfalls mit einer Zeitschleife konfrontiert, der sie Dank Data
    dann entkommen kann.

In der 3. Staffel von Eureka wird ebenfalls das Thema Zeitschleife behandelt.
Die Episode 13 aus der 5. Staffel der TV-Serie Der 6-Millionen-Dollar-Mann, Flug durch die Zeit behandelt ebenfalls das Thema.

Es gibt im Moment leider nur wenige Romane bzw. Kurzgeschichten, die sich meines Wissens mit diesem Thema befassen: Der Roman "Im Garten der sieben Dämmerungen" von Miquel de Palol enthält Die Geschichte vom Abendessen bei Virgínia Guasch, in der der Erzähler einen Tag [und das an diesem Tag stattfindende Abendessen bei Virgínia Guasch] immer wieder erlebt. Unter anderem versucht er sich durch Selbstmord aus der Zeitschleife zu befreien, erwacht aber erneut am selben Tag. Über einen ganzen Roman hin zieht sich das Thema Zeitschleife dann allerdings in Zeitknick von George Alec Effinger. Eine "lebenslange" Zeitschleife finden wir dann in Replay.

Meine Wertung: [7]
Es gibt allerlei Kritiken an dem Film, weil er angeblich in der Mitte etwas schwächelt, keine durchgehende Linie hat. Ich kann das so nicht nachvollziehen. Bill Murray ist natürlich eine Idealbesetzung. Er hat die Gabe absolut unsympathische wie auch liebenswerte Charakter zu spielen - und er schafft es auch diesen Bogen locker zu schlagen. Über Andie MacDowell braucht man natürlich keine Worte verlieren - die ist so liebenswert, dass es schon beinahe wieder wehtut. Die Darstellung der scheinbar unendlichen Wiederholungen des Tages, die Versuche immer neue Änderungen [hauptsächlich erst mal Verbesserungen der eigenen Situation] hervorzurufen - all dies wird [eben vor allem in der Mitte des Films] zu einem regelrechten, kurzweiligen Feuerwerk aus Witz und Action. Also ich konnte mich nie langweilen. Das durchaus liebenswerte Ende mag zwar etwas kitschig wirken, passt aber als Abschluss der Wandlung vom Saulus zum Paulus durchaus. Dass wir natürlich vollkommen im Unklaren darüber bleiben, warum Connors in diese fatale Zeitschleife gerät, mag einige Zuschauer vielleicht etwas stören - aber, wie heißt es so schön: "Kind, du musst nicht alles wissen!"

 
Barrierefreie Programmierung - PlugIns: Java - besucherzaehler-homepage