Allgemeine Infos zu diversen Themen, z.B. technische Informationen zur Site oder Bedienung...








Hier findet Ihr immer
mal wieder ein interessantes Filmplakat

         

ZEITEFFEKT|Lola rennt Status: bearbeitet/ergänzt 10.5.2017

Lola rennt l Filmplakat l Dieser Film kostenlos? Einführung
Filmdaten Kinofilm: Regie: Tom Tykwer [1998]
Darsteller: Franka Potente, Moritz Bleibtreu, Herbert Knaup u.a.
Musik: Tom Tykwer, Johnny Klimek, Reinhold Heil
Veröffentlichungsdaten: VHS [1998] / DVD [1999] - 77 Minuten
FSK: 12 Jahre [wegen der Trailer!] + später FSK 0 bei DVD
Zeiteffekt-Zuordnung: Zs l Meine Wertung

Die Geschichte spielt in Berlin. Lolas Freund Manni, der als Kurier für einen Hehler arbeitet, lässt eine Plastiktüte mit 100.000 Mark in der U-Bahn liegen. Nun hat er noch 20 Minuten Zeit, bis sein Auftraggeber kommt, um das Geld abzuholen. Das sind auch 20 Minuten für Lola, um ihrem Freund aus der Patsche zu helfen. Der Zuschauer verfolgt, wie Lola durch die Stadt rennt und versucht, das Geld zu beschaffen. Sie hetzt durch die Straßen zur Bank, deren Direktor ihr Vater ist, um ihn um Geld zu bitten. Als der ablehnt, überfallen Manni und Lola einen Supermarkt. Auf der Flucht wird Lola von einem nervösen Polizisten versehentlich erschossen. Als Lola tödlich verletzt auf der Straße liegt, fängt der Film von vorne an: Er springt zurück zum Ende ihres Telefonats mit Manni, und sie versucht wieder, das Geld von ihrem Vater zu bekommen. Ein Detail ist allerdings anders und führt zu einem völlig anderen Handlungsverlauf, in dem Lola mit Waffengewalt die Bank ihres Vaters beraubt.

Lola rennt l Filmplakat l Bild vergrößern mit Mausklick
Sie bringt Manni das Geld; er wird jedoch von einem Rettungswagen überfahren, als er die Straße überquert um zu ihr zu gelangen. Der Film beginnt zum dritten Mal. Lola kommt zur Bank, sieht ihren Vater jedoch gerade wegfahren. Sie läuft durch die Stadt und bittet Gott um Hilfe. In einem Spielcasino setzt sie ihre letzten 100 Mark beim Roulette zweimal hintereinander auf die 20, gewinnt und läuft zu Manni. Der hat unterdessen sein Geld von dem Obdachlosen zurückbekommen, der es aus der U-Bahn mitgenommen hat. Die Situation ist gerettet. Der Film endet damit, dass Manni Lola fragt, ob sie gerannt sei und was sie in ihrer Tasche habe.
Weitere Filme, die das Thema Zeitschleife behandeln: hier

: 1998: Bayerischer Filmpreis, Bambi, Hong Kong Critics Choice; 1999: Deutscher Filmpreis in Gold, Ernst-Lubitsch-Preis, Gilde-Filmpreis in Gold, Großer Preis der Stadt Genf, Goldene Schallplatte, Sundance Film Festival "Bester ausländischer Film", MTV Select Award, Jupiter "Bester deutscher Film";
2000:
Tschechischer Löwe "Bester ausländischer Film"

Hier wird übrigens der so genannte Schmetterlingseffekt als wichtiger Handlungsfaden ausgenutzt. Wer allerdings Zeitreise- und Alternativwelt-Romane genauer studiert, wird feststellen, dass dieser Effekt i.d.R. immer dann auftaucht, wenn in der Vergangenheit Änderungen [eben teilweise minimal und scheinbar absolut unwichtig] vorgenommen wurden.

Meine Wertung: [7]
Mit Vergnügen hab ich mir mal wieder "Lola rennt" im Fernsehen angesehen [17.8.2011, Arte]. Ganz abgesehen davon, dass ich Franka Potente einfach gerne mag [Moritz Bleibtreu hier ebenfalls 1A - obwohl ich ihn eigentlich nicht besonders mag, sorry], ist die Umsetzung des Schmetterlingseffektes sehr gut gelungen. Für einen Film ungewöhnlich: die Einfügung einer Zeichentrick-Passage [war übrigens in Musikvideos dieses Zeitraums gerade absolut in!]. Wer auf die Details achtet, wird die kurzen Fotostrecken bemerken, die das weitere Leben einiger Personen nach der Begegnung mit Lola beleuchten [es finden immer wieder Änderungen statt]. Total witzig ist die kurze Sequenz mit der riesigen Glasscheibe - brettert der Unfallwagen durch oder nicht? - schlussendlich: er brettert!
Wer zudem gute Musik mag kommt ebenfalls auf seine Kosten
. Dieser Film hat all die erhaltenen Auszeichnungen zurecht bekommen - und ich würde ihn mir auch  weitere male immer wieder ansehen.

Barrierefreie Programmierung - PlugIns: Java - besucherzaehler-homepage