ZEITREISENDER.NET
 
ZEITREISEN l Valerian und Veronique    







Status: bearbeitet/ergänzt 20.4.2017 [C]
Album
Originaltitel: Valérian et Laureline - Dargaud [Média-Participations][F]
Text: Pierre Christin l Zeichnungen: Jean-Claude Mézières
Zyklus: Valerian und Veronique - Protagonisten: Valerian und Veronique
Zeitmaschinen-Zuordnung: MM l Sub-Genre: Zeitagenten l Meine Wertung

Die Comic-Titel werden auch in der normalen Zeitreiseliste aufgeführt [mit der Kennung = Comic]. Valerian und Veronique ist eine französische Science-Fiction-Comic-Serie über zwei Agenten des Raum-Zeit-Service, der von Galaxity [der Hauptstadt der Zukunft] aus, agiert. Die Zeichnungen stammen von Jean-Claude Mézières, die Texte von Pierre Christin. Die erste Geschichte erschien 1967 in einer Ausgabe des Comic-Magazins Pilote. Die Serie wurde in verschiedene Sprachen übersetzt. Zunächst erschienen vom Carlsen Verlag herausgegeben, in welchem bis heute auch die neuen Ausgaben der Reihe als Comic-Art-Edition erscheinen. Die Serie ist ursprünglich für Jugendliche gedacht [Kinder sind damit sicherlich etwas überfordert], aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass sie ausgesprochen gerne von vielen Erwachsenen [immer wieder] gelesen werden - und es lohnt sich wirklich.

01 Die Stadt der tosenden Wasser l 02 Im Reich der tausend Planeten l 03 Das Land ohne Sterne l
04 Willkommen auf Alflolol l 05 Die Vögel des Tyrannen l 06 Botschafter der Schatten l 07 Das Monster in der Metro l
08 Endstation Brooklyn l 09 Trügerische Welten l 10 Die Insel der Kinder l 11 Die Geister von Inverloch l
12 Die Blitze von Hypsis l 13 Die grosse Grenze l 14 Lebende Waffen l 15 Die Kreise der Macht l 16 Im Bann von Ultralum l
17 Die Sternenwaise l 18 In unsicheren Zeiten l 19 Am Rande des großen Nichts l 20 Das Gesetz der Steine 
l
21 Der Zeitöffner
l 22 Souvenirs der Zukunft l Die Rüstung des Jakolas

Gesamtausgaben: 1 2 3 4 5 6 7
Sonderbände: Jenseits von Raum und Zeit
l Schlechte Träume [Der eigentliche 1. Band!] l Die Bewohner des Himmels
Mit dem Titel Jenseits von Raum und Zeit gibt es auch einen Roman von Jack Williamson [weitere Werke mit demselben Titel siehe dort] [Es werden nur Werke angezeigt, die in die erfassten Genres passen bzw. im SF-Bereich angesiedelt sind!]
"Valerian und Veronique" gehört zu den Kinder- und Jugendcomicreihen - aber im Falle der Comics ist eine solche Einordnung wohl mehr der Frage des Jugendschutzes zuzuordnen - nicht dem Inhalt. Altersempfehlung des Herstellers: 12 - 13 Jahre
In den frühen 1980er Jahren wurde das erste mal versucht den Comic als Animationsfilm umzusetzen. Mézières produzierte das Konzept für eine Episode mit dem Titel "Die Asteroiden von Shimballil". Die dabei entstandenen Zeichnungen wurden 2000 als Comic im Anhang zum Sonderband "Schlechte Träume" veröffentlicht. 1991 finanzierte die Firma Dargaud Films die Produktion eines dreiminütigen Pilotfilms. Animiert wurde der Film durch das Studio 32, doch mehr als diese drei Minuten wurden nicht daraus. Einige Standbilder dieses Films wurden im Band "Mézières Extras" veröffentlicht. Ein erneuter Versuch einen Pilotfilm zu entwerfen wurde 2001 unternommen. Aber auch hieraus wurde nichts Konkretes. Dann wurde tatsächlich eine Zeichentrickserie in einer Französisch-Japanischen Co-Produktion hergestellt. Geplant waren 40 Episoden deren Fertigstellung für 2006 erwartet wurde. Ob diese Serie tatsächlich je fertig wurde, muss ich erst noch prüfen.

Zu den Alben: Es sind bis 2002 diverse Auflagen aufgelegt worden. Die Seitenzahlen können hierbei von den üblichen 48 Seiten der Erstauflagen abweichen [z.B. 54 Seiten]. Zu den einzelnen Ausgaben ist die genaue Angabe der Abweichungen leider nicht zweifelsfrei zu ermitteln, deshalb werde ich [im Moment] auf diese Einträge verzichten.

Meine Wertung: [10]
Der Zyklus Valerian und Veronique gehört für mich immer noch zum Besten was je im Comicbereich erschienen ist, Kult eben. Als ich damals das erste Album aufschlug und dann die Seiten mit dem zerstörten New York sah, da hatte ich mich in die Serie verliebt. Ich habe mir damals nach und nach den gesamten Zyklus gekauft und die Alben bestimmt alle mehrmals gelesen. Dass ich sie heute leider nicht mehr habe, lag an einer elenden Geldknappheit bzgl. Anschaffung eines Computers, den ich dringend für meine Ausbildung brauchte. Die Stories sind spannend, die Zeichnungen durchweg super, man kann es einfach nicht besser machen.
 


Ein für dieses Genre interessantes Buch... 

Barrierefreie Programmierung - PlugIns: Java - Sie sind Besucher besucherzaehler-homepage [+ 98289 vom alten Zähler]