Allgemeine Infos zu diversen Themen, z.B. technische Informationen zur Site oder Bedienung...








Hier findet Ihr ein Buch welches ich für dieses Genre interessant finde...
         

ZEITREISEN / ROBOTER / UNSTERBLICHKEIT l Das Polis-Universum Status: bearbeitet/ergänzt 2.5.2017 
Taschenbuch
Originaltitel Zyklus: Polity universe [1994 - 2009]
Autor: Neal Asher
Zyklus: Das Polis-Universum

Die meisten Romane von Neal Asher spielen in einer zukünftigen, viele Sonnensysteme übergreifenden Zivilisation, der Polis [engl. polity]. Asher verarbeitet darin viele klassische Themen der Science Fiction, wie künstliche Intelligenz, Transhumanismus und außerirdisches Leben.
Ian Cormac [Protagonist des Ian Cormac-Abschnitts] ist ein seit vielen Jahren mit dem galaxisweiten Computersystem vernetzter Agent der ECS [Earth Central Security]. Band 4 dieses Abschnitts passt ins Untergenre Zeit-Agenten.
Alle Teile des Original-Zyklus [nach der von Asher festgelegten Abfolge], die allerdings in verschiedenen Jahren erschienen sind, findet Ihr hier...
Die Einführung startet als Genre Zeitreisen, wobei sich dies allerdings nur auf Band 4 bezieht! Da aber die Zeitreise-Themen auf meinen Seiten Priorität genießen hat das für mich Sinn. Insgesamt geht es aber beim Abschnitt 1 [Ian Cormac] um eine künstliche Intelligenz und Roboter, beim Abschnitt 2 [Spatterjay] auch noch um Unsterblichkeit...

Abschnitt 1: Ian Cormac
1 Der Drache von Samarkand l 2 Der Erbe Dschainas l 3 Der Messingmann l
4 Das Tor der Zeit l 5 Cormacs Krieg
Abschnitt 2: Spatterjay
1 Skinner, der blaue Tod l 2 Die große Fahrt der Sable Keech l 3 Orbus [nicht in deutsch erschienen]
Sonstige Polis-Romane
1 The Parasite. Tanjen Ltd. [nicht in deutsch erschienen] l 2 Prador Mond l 3 Kinder der Drohne l 4 Der eiserne Skorpion l
5 Die Vergessenen*
Original-Zyklus in der richtigen Abfolge:
1 Ian Cormic
 0 Shadow of the scorpion [2008] gilt als Einführung [nicht in deutsch erschienen] l 1 Gridlinked [2001] - Der Drache von Samarkand l
2 The line of polity [2003] - Der Erbe Dschainas l 3 Brass man [2005] - Der Messingmann l 4 Polity agent [2006] - Das Tor der Zeit l
Line war [2008] - Cormacs Krieg
 2 Spatterjay
1 The skinner [2002] l 2 The voyage of the Sable Keech [2006] - Die große Fahrt der Sable Keech l 3 Orbus [2009]
3 Transformation
1 Dark intelligence [2015]
Die folgenden Bände und Stories sind Teil des Haupt-Zyklus, werden aber keinen Unterzyklen zugeordnet [in der korrekten Abfolge der Handlungen]:
 Prador moon [2006] l Hilldiggers [2007] l Adaptogenic [1994] l Dragon in the flower [1994] l Always with you [1996] l Blue Holes [1999] l
Putrefactors [199] l Runcible Tales [1999] l The gire & (and) the bibrat [1999] l Walking John & (and) Bird [1999] l Choudapt [2000] l
The sea of death [2001] l Snow in the desert [2002] l Garp & Geronamid [2005] (and) l Softly spoke the Gabbleduck [2005] l Acephalous dreams [2005] l
The gabble [2006] l Alien archaeology / Alien archeology [2007] l The Rhine's world incident [2008] l The Gabble and other stories [2008] l
Shell game [2009] l The technician [2010]
Ian Cormic:
Dank den Runcible, stark an die Sternentore der Goa'Uld in Stargate erinnernde Teleportationstore, ist jede Welt im Polis-Universum nur einen Schritt weit entfernt. KIs sind so weit entwickelt, dass sie die Leitung der administrativen Belange übernommen haben [was sogleich an den Techno-Core in Hyperion denken lässt], und die künstlichen Menschen der Golem-Serie erhalten nach einem Pflichtdienst für ihre Erbauer die Selbstständigkeit. Natürlich treibt sich am Rande der Gesellschaft und der bewohnten Planeten eine Menge Gesindel herum und so hat die Earth Central Security [ECS], insbesondere ihre Agenten, einiges zu tun. Der Beste der Besten aus den Reihen der ECS ist Ian Cormac. Ein Mythos, den viele nicht für real halten. Doch es gibt ihn, auch wenn er den Kontakt zur Menschheit durch eine seit 30 Jahren bestehende Online-Verbindung zu den KIs fast verloren hat.
Hier finden wir wieder einmal eine ärgerliche Ausgabepolitik der Verleger vor: Der Verlag beginnt mit der Ausgabe eines Zyklus und wenn die Absatzzahlen nicht den Erwartungen entsprechen, dann wird die Ausgabe der restlichen Bände in deutsch einfach unterbrochen. Einerseits verständlich, wenn man die Kosten bedenkt [die Werke müssen ja auch übersetzt werden], andererseits für die Leser extrem ärgerlich. Dass es auf dem amerikanischen und britischen Markt eine wesentlich größere Anzahl guter Werke aus dem jeweiligen Genre gibt, die einfach überhaupt nicht übersetzt werden, sollte uns allen schon bekannt sein, oder?
* Mit dem Titel "Die Vergessenen" [Mutanten] gibt es auch einen Roman von K.H. Scheer

 

Barrierefreie Programmierung - PlugIns: Java - besucherzaehler-homepage