Allgemeine Infos zu diversen Themen, z.B. technische Informationen zur Site oder Bedienung...








Hier findet Ihr ein Buch welches ich für dieses Genre interessant finde...
         

ALTERNATIVWELTEN l Kaiserfront 1949 Status: bearbeitet/ergänzt 31.1.2017
 
Hardcover
Autor: Heinrich von Stahl
Verlag/Jahr: Unitall Verlag / 2010 -
Zyklus: Kaiserfront 1949
Alternativwelt-Zuordnung: DKR l Genre-Zuordnung:
Im Jahre 1918 schlägt "Die Schwarze Macht" mit nie da gewesener Härte die Arbeiter- und Soldatenaufstände in Deutschland nieder. Das unterversorgte deutsche Heer entscheidet im Frühjahr 1919 mit der Eroberung von Paris den Ersten Weltkrieg für sich. Nach drei Jahrzehnten des Friedens entdecken deutsche Satelliten im Jahre 1949, dass die USA Anreicherungsanlagen für Uran bauen, um Atomwaffen herzustellen. Kaiser Friedrich IV. entschließt sich zur Bombardierung. Der Zweite Weltkrieg beginnt - und damit eine neue Zeitrechnung in der Geschichtsschreibung der Alternativweltromane.
Um einen ungefähren Einblick in diese Serie zu bekommen hier ein paar Hinweise:
Gleich vorweg... Warum man es sich antut diese Serie zu lesen kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Zum Verlag und zum Autor könnte ich zwar auch etwas schreiben [auf seinen Namen oben klicken und Ihr bekommt einige Hinweise] - verzichte in diesem Zusammenhang aber doch lieber darauf. Daten werden noch nachgetragen...
Zur Handlung: Es geht hier um eine ganz einfache - und typische - Frage bei der Alternativen Historie: Was wenn das Deutsche Kaiserreich den Ersten Weltkrieg gewonnen hätte? Die Idee ist in vielfältiger Form schon von (besseren) Autoren abgehandelt worden. Sie hat großes Potenzial für Irrungen und Wirrungen. Also warum dieser Krieg gewonnen wurde ist also eigentlich zweitrangig und sicher nur etwas für absolute Strategie-Freaks. Hier nun dankt der Kaiser 1917 zu Gunsten seines Sohnes ab. Dieser erschafft die "Kastrup", eine Truppe, die im Grunde genommen eine Art SS fürs Kaiserreich ist und in den kommenden zwei Jahren sozialistische Arbeiterstreiks und Aufstände mit einer extremen Brutalität niederkämpft.
Die Kaiserliche Hochseeflotte läuft gegen die Royal Navy aus und zerstört 90% von ihr, wobei sie glorreich selber zu 100% untergeht (seht ihr, das sind Helden! ). 1919 schafft es dann das Heer im Westen den Sieg zu erringen, u.a. durch den Einsatz von K-Wagen [Panzern].
Dass damals die Industrie gar nicht das Potential hatte, um Kriegsmaschinen welcher Art auch immer in entsprechenden Mengen zu produzieren [Rohmaterial gab es auch schon nicht mehr!] lässt der Autor einfach mal Außen vor [dichterische Freiheit? - die aber hier vollkommen fehl am Platze ist!]. Ab hier verfällt die ganze Serie in sinnlose Fantasterei und jeder klardenkende Leser sollte das Experiment "ich lese Kaiserfront" abbrechen und für das dann gesparte Geld Besseres kaufen. Trotz meiner massiven Vorkritik - ich werde natürlich die Serie hier aufnehmen... und wer es halt mag ?!

1 Die schwarze Macht l 2 Der Sturm bricht los! l 3 Unternehmen Donnerhall l 4 Entscheidungsschlacht um Warschau l 5 Die Invasion Englands l
6 Wellenbrecher London l 7 Stalingrad! l 8 Die Londoner Kriegsverbrecherprozesse l 9 Das Jüngste Gericht


 

Barrierefreie Programmierung - PlugIns: Java - besucherzaehler-homepage