ZEITREISENDER.NET
 
PARALLELWELTEN His dark materials [Der goldene Kompass]  







Status: bearbeitet/ergänzt 13.3.2017 [C]
Originaltitel: His dark materials
Autor: Philip Pullman
Zyklus: His dark materials [1995-2000] - Protagonisten: Lyra, Will
Übergangs-Zuordnung: l Genre-Zuordnung:

Der Trilogie-Titel "His Dark Materials" wurde aus John MiltonsParadise Lost entnommen, welches für Pullman eine große Inspiration darstellte. l Inhaltsbeschreibung l 1995 Carnegie Medal, 2002 Jury der jungen Leser, 2006 Phoenix Award

Der Zyklus:
1 Der goldene Kompass l 2 Das magische Messer l 3 Das Bernsteinteleskop l
Sonderausgaben: Der goldene Kompass - Buch zum Film l Der goldene Kompass - Buch zum Film - Brian Sibley l
Der goldene Kompass - Das offizielle Quizbuch - Lisa Regan l Der goldene Kompass - Filmbilderbuch - Paul Harrison l
Der goldene Kompass - Posterbuch - Lisa Regan l Der goldene Kompass - Welt voller Wunder und Dæmonen - Clive Gifford l
Lyras Oxford - Philip Pullman
© Philip Pullman


In einer Welt, die der unseren sehr ähnlich ist, lebt Lyra mit ihrem Dæmon Pantalaimon [einer Manifestation der eigenen Seele in Tiergestalt] im Jordan College. Gerade als ihr Onkel, Lord Asriel, aus dem Norden zurückkehrt, um der herrschenden Kirche Visionen von Parallelwelten zu unterbreiten, verschwinden in der Gegend immer mehr Kinder. Man hört schreckliche Gerüchte über die Entführer - sie sollen den Kindern ihre Dæmonen entreißen. Auch Lyras Freund Roger ist unter den Verschwundenen. Sie will sich unbedingt auf die Suche nach ihm machen und in den Norden reisen, aber da ist noch die geheimnisvolle und faszinierende Mrs. Coulter. Diese verspricht, Lyra mit in den Norden zu nehmen. Und dann gibt es noch dieses seltsame Alethiometer, das der Rektor Lyra gegeben hat und von dem er sagte, wenn es richtig gelesen würde, sage es immer die Wahrheit. Lyra gerät immer mehr zwischen die Fronten und macht sich schließlich auf, in den Norden zu reisen. Nachdem Lyra im Norden in eine andere Welt überwechselt, trifft sie auf den verschlossenen Will. Dieser will um jeden Preis seinen Vater retten, der Polarforscher ist. Außerdem erfahren die beiden, dass es unendlich viele Parallelwelten gibt und dass Tore in andere Welten nur mithilfe eines unschätzbar wertvollen Werkzeuges geöffnet werden können: dem magischen Messer. Im Finale der Trilogie müssen Lyra und Will in die Welt der Toten steigen, um eine alte Schuld zu begleichen. Lyra will Roger um Verzeihung bitten. Dabei müssen sie Schreckliches überwinden. Die Gespenster, jene schrecklichen Schatten, die die Dæmonen der Menschen zerstören, drohen an Macht über sie zu gewinnen. Und sie wollen eine Erkenntnis gewinnen, die sie nur dort finden können. Währenddessen rüsten die Allmächtigen zu einem alles entscheidenden Kampf gegen Lord Asriel und seine Mitstreiter. Und dann ist da auch noch Mrs. Coulter, von der man bis zum Schluss nicht weiß, auf welcher Seite sie wirklich steht. Außerdem muss Lyra noch die Prophezeiung der Hexen erfüllen. Mary Malone, eine Wissenschaftlerin, die auch den Staub erforschte, wird dabei eine bedeutende Rolle spielen. Will und Lyra müssen dabei auch über ihren eigenen Schatten springen.

Gehört zu den Kinder- und Jugendbuchreihen - aber wir [die Erwachsenen] sollten nicht abfällig über eine solche Einordnung lächeln. Viele Kinder- und Jugendbücher sind nicht weniger spannend wie ihre Brüder für die Großen... im Gegenteil, hier sind oft viel phantasievollere Umgebungen zu finden. Mögen die Abenteuer der Protagonisten vielleicht auch "kindlicher" und weniger komplex sein, sie sind auf jeden Fall genau so spannend wie die für die "Großen". Empfohlenes Alter: 10 - 11 Jahre.
 


Ein für dieses Genre interessantes Buch... 

Barrierefreie Programmierung - PlugIns: Java - Sie sind Besucher besucherzaehler-homepage [+ 98289 vom alten Zähler]