Allgemeine Infos zu diversen Themen, z.B. technische Informationen zur Site oder Bedienung...








Hier findet Ihr immer
mal wieder ein interessantes Filmplakat


ZEITREISEN / MUTANTEN | Heroes Status: bearbeitet/ergänzt 27.4.2017
Filmdaten: TV-Serie USA
Originaltitel Zyklus: Heroes [2006-2009]
4 Staffeln - pro Episode 42 Min.
Regie: Allan Arkush, Greg Beeman, Ernest Dickerson, Paul Shapiro, Donna Deitch
Musik: Wendy Melvoin, Lisa Coleman
Mutanten-Zuordnung: mehrere l Zeitmaschinen-Zuordnung:

Die Serie handelt von Menschen [den "Heroes", deutsch: Helden], die unabhängig voneinander entdecken, dass sie außergewöhnliche Fähigkeiten besitzen. Auch ihre Nachkommen verfügen über besondere Kräfte, die sich jedoch von denen ihrer Eltern unterscheiden können. So gibt es die Brüder Petrelli aus New York, von denen Nathan fliegen kann und Peter durch seine empathischen Fähigkeiten alle Kräfte, mit denen er in Berührung kommt, kopieren und sich zu eigen machen kann. Die Cheerleaderin Claire stellt fest, dass sie über Selbstheilungskräfte verfügt und der junge japanische Angestellte Hiro Nakamura entwickelt die Fähigkeit, Raum und Zeit zu beeinflussen und zu teleportieren.

Heroes ist [neben
X-Men] natürlich eine der Mutanten-Serien überhaupt! In einigen Folgen spielt das Genre Zeitreisen ebenfalls eine Rolle. Diese Episoden werden unter diesem Genre dann auch noch mal explizit eingeordnet.
Heroes wurde auch als
Graphic Novel herausgegeben. Wer Interesse hat: Die komplette Serie gibt als kostenlosen Download [PDF] in englisch!
Die Protagonisten:
Die Heroes l Bewertung: l Staffel 1 l Staffel 2 l Staffel 3 l Staffel 4
Wer nur eine Kurzform der Episodenbeschreibungen lesen möchte: Staffel 1 l Staffel 2 l Staffel 3 l Staffel 4

Zeitmaschinen-Erklärung: Im Zeitreisebereich geht es um Personen, die selbst die Fähigkeit haben die Zeit [mental] zu beeinflussen...
Die Serie endet mit einem Cliffhanger. Zwar gab es im Sommer 2010 Verhandlungen zwischen Heroes-Produzent Tim Kring und dem Fernsehsender NBC über abschließende Filme bzw. Folgen, doch entschied der Fernsehsender im September dagegen.
1. Staffel - 2006/2007 - 23 Episoden
01 Genesis
02 Kein Blick zurück [Don’t look back]
03 Ein gewaltiger Schritt [One giant leap]
04 Kollision [Collision]
05 Botschaft aus der Zukunft [Hiros]
06 Das zweite Gesicht [Better halves]
07 Nichts zu verbergen [Nothing to hide]
08 Sieben Minuten bis Mitternacht [Seven minutes to midnight]
09 Heimkehr [Homecoming]
10 Sechs Monate zuvor [Six months ago]
11 Ausgelöscht [Fallout]
12 Gottesgabe [Godsend]
13 Kontrollverlust [The fix]
14 Ablenkungen [Distractions]
15 Flucht [Run!]
16 Unerwartet [Unexpected]
17 Die Firma [Company man]
18 Parasit [Parasite]
19 0,07 Prozent [.07%]
20 Fünf Jahre später [Five years gone]
21 Der schwierige Teil [The hard part]
22 Erdrutsch [Landslide]
23 Wie man einen explodierenden Mann aufhält [How to stop an exploding man]
2. Staffel - 2007 - 11 Episoden
01 Vier Monate später [Four months later…]
02 Eidechsen [Lizards]
03 Verwandte Seelen [Kindred]
04 Der Trost von Fremden [The kindness of strangers]
05 Kampf oder Flucht [Fight or flight]
06 Grenzen [The line]
07 Zeitenwanderer [Out of time]
08 Vier Monate zuvor... [Four months ago…]
09 Lektionen [Cautionary tales]
10 Im Bund mit dem Bösen [Truth & consequences]
11 Machtlos [Powerless]
3. Staffel - 2008/2009 - 25 Episoden
01 Die Wiederkunft [The second coming]
02 Der Schmetterlingseffekt [The Butterfly Effect]
03 Einer von uns, einer von ihnen [One of us, one of them]
04 Tödlicher Hunger [I am become death]
05 Engel und Monster [Angels and monsters]
06 Marionetten [Dying of the light]
07 Eris quod sum [Eris quod sum]
08 Schurken [Villains]
09 Zeit der Schatten [It's coming]
10 Die Sonnenfinsternis - Teil 1 [The eclipse, Part 1]
11 Die Sonnenfinsternis - Teil 2 [The eclipse, Part 2]
12 Vater unser [Our Father]
13 Feuer [Dual]
14 Unmittelbare Gefahr [A clear and present danger]
15 Blut und Vertrauen [Trust and blood]
16 Gebäude 26 [Building 26]
17 Kalter Krieg [Cold wars]
18 Bloßgestellt [Exposed]
19 Wurzel des Bösen [Shades of gray]
20 Hauch des Todes [Cold snap]
21 Zuflucht [Into asylum]
22 Verwandlungen [Turn and face the strange]
23 1961 [1961]
24 Ich bin Sylar [I am Sylar]
25 Unsichtbare Bedrohung [An invisible thread]
4. Staffel - 2009/2010 - 19 Episoden
01 Neubeginn - Teil 1 [Orientation, Part 1]
02 Neubeginn - Teil 2 [Orientation, Part 2]
03 Tinte [Ink]
04 Innerer Frieden [Acceptance]
05 Besessen [Hysterical blindness]
06 Tabula Rasa [Tabula Rasa]
07 Seltsame Attraktoren [Strange attractors]
08 Es war einmal in Texas [Once upon a time in Texas]
09 Schattenboxen [Shadowboxing]
10 Meines Bruders Hüter [Brother's keeper]
11 Familienfest [Thanksgiving]
12 Die fünfte Phase [The fifth stage]
13 Das Tal der Hoffnung [Upon this rock]
14 Zerstörte Brücken [Let it bleed]
15 Rettungsmission [Close to you]
16 Verlorene Liebe [Pass / Fail]
17 Die Kunst der Täuschung [The art of deception]
18 Die Mauer [The wall]
19 Der letzte Vorhang [Brave new world]

Meine Wertung: [7]
Ich kann für diese Serie fast nur Lob aussprechen. Dass sie ein absoluter Knüller ist beweist sicher auch, dass z.B. die 1. Episode die erfolgreichste Sendepremiere des Senders NBC nach fünf Jahren war. Die Serie galt in Amerika als die meistversprechende neue Serie der Jahre 2006 und 2007. Sie wurde als eine der zehn besten Serien im Jahr 2006 gewählt. Die deutsche Synchronisation war leider grottenschlecht, aber vielleicht haben es die Fans nicht wirklich mitbekommen oder einfach toleriert weil die Handlung einfach super war [sie wurde aus den japanischen und spanischen Untertiteln übersetzt!]. Für alle anderen Aspekte gilt allerdings wie gesagt  uneingeschränktes Lob. Die Protagonisten wurden mit erstklassigen Schauspielern besetzt [mein Liebling ist unbedingt Sylar] und obwohl viele Zuschauer sicherlich nicht gut mit diesen Vor- und Rückblenden klarkommen, war der Aufbau der Episoden gut gemacht. Die z.T. extreme Verunsicherung der Helden bezüglich ihrer Begabungen war ebenfalls nachvollziehbar dargestellt. Die Macher haben durchaus kontroverse Charaktere gegeneinander antreten lassen. Nehmen wir als Beispiel den "schrecklichen" Sylar, der während der gesamten Episoden andere Heroes meuchelt um deren Begabungen aufzunehmen. Er ist geradeheraus, egoistisch aber auch von Depressionen heimgesucht. Er sieht sein Tun nicht als böse sondern notwendig an. Auch als Zuschauer ist man immer mal wieder Hin und Her gerissen. Eben noch tötete er einen "Liebling" und man verteufelt ihn und in der nächsten Episode wird ein "Bösewicht" sein Opfer und man findet ihn plötzlich wieder sympathisch. Als totaler Gegensatz der heroische "Gutmensch" Hiro - durchdrungen von altbackener Heldenseligkeit, immer gut(mütig), immer hilfsbereit und immer so hilflos bei ganz einfachen Dingen des Alltags. Die Serie ist auf jeden Fall sehenswert. Warum der Sender keine weiteren Staffeln oder wenigstens vielleicht einen Abschlussfilm machen wollte, kann ich absolut nicht verstehen.

zurück nach oben
Barrierefreie Programmierung - PlugIns: Java - besucherzaehler-homepage