ZEITREISENDER.NET
 
ZEITREISEN l [Valerian und Veronique 20] Das Gesetz der Steine  







Status: bearbeitet/ergänzt 21.8.2018
















Das Gesetz der Steine - Cover: Jean-Claude Mézières
ø Preis Antiquariat: € 8,--
Die Originalausgabe: L'ordre des pierres  Ebenfalls erschienen in: Gesamtausgabe - Band 7          

Album
Originaltitel/Verlag: L'ordre des pierres [2007] Dargaud [Média-Participations][F]
Text: Pierre Christin l Zeichnungen: Jean-Claude Mézières
Verlag/Jahr/Seiten: Carlsen / 2007 - 48 Seiten
   ISBN: 3-551-02570-3     ISBN13: 978-3-551-02570-8
F ISBN: 2-205-05723-5     ISBN13: 978-2-205-05723-2
Zyklus: Valerian und Veronique 20 - Protagonisten: Valerian und Veronique
Zeitmaschinen-Zuordnung: MM l Sub-Genre: l Übersetzung: Harald Sachse
Hardcover Sammelband Gesamtausgabe
Originaltitel: Valérian et Laureline - L´intégrale, volume 7 [2014]
Verlag/Jahr/Seiten: Carlsen / 2014 - 176 Seiten
Reihe: Valerian und Veronique Gesamtausgabe 7
   ISBN: 3-551-02558-4     ISBN13: 978-3-551-02558-6
F ISBN: 2-205-07041-X     ISBN13: 978-2-205-07041-5
Übersetzung: Peter Müller, Marcel Le Comte und Wiebke Besson

Diese Ausgabe beinhaltet die Titel: Am Rande des großen Nichts, Das Gesetz der Steine und Der Zeitöffner
l Ergänzt werden die Geschichten mit einer ausführlichen Einleitung, in der sowohl die Autoren als auch deren Arbeitsweise vorgestellt werden
Inhalt: Eine der großen Science Fiction-Serien des europäischen Comics wird 40! Valerian und Veronique erblickten 1967 in der Novemberausgabe des legendären Comicmagazins PILOTE das Licht der Welt. Seitdem begleiten sie Comicfans aus aller Welt. Pünktlich zu diesem runden Geburtstag erscheint bei Carlsen Comics der zwanzigste Band der Serie. Seit der (scheinbaren) Auflösung von Galaxity sind Valerian und Veronique "arbeitslos" und nehmen jeden erdenklichen Job an. Ein letztes Mal erleben sie dabei große Abenteuer, die Elemente des Krimis, der Komödie und der Science Fiction enthalten.
Valerian und Veronique befinden sich an Bord des Forschungsschiffs von Commander Singh'a Rough'a, die für diese Expedition eine bunt gemischte Besatzung zusammengestellt hat. Die Reise führt in das Große Nichts, wo es keine Sterne mehr gibt und viele Geheimnisse auf ihre Entdeckung warten. Ebenso rätselhaft und zugleich beängstigend sind die Wolochs, riesige Steine, die aus dem Nichts kommen und von denen man nur weiß, dass sie auf ihrem Weg jede Zivilisation zerstören und humanoide Verbündete haben, die nicht den besten Ruf genießen. Finden Valerian und Veronique in den Weiten des Großen Nichts einen Hinweis auf das Schicksal der Erde?
Meine Wertung: [5]
Der Zyklus "Valerian und Veronique" gehört für mich immer noch zum Besten was je im Comicbereich erschienen ist, Kult eben. Als ich damals das erste Album aufschlug und dann die Seiten mit dem zerstörten New York sah, da hatte ich mich in die Serie verliebt. Aber... je weiter man sich Richtung auf diese Ausgabe hinbewegt, desto mehr leidet die Qualität der Zeichnungen! Eigentlich ist der Band nur noch für echte Fans der Serie interessant, für Neueinsteiger eher nicht geeignet, sie wären wohl enttäuscht! Wir finden hier eher eine Fortsetzung eines alten Abenteuers. Das kann man einerseits kritisieren, andererseits nach etlichen immer wieder "neuen" Abenteuern sicher auch noch akzeptabel. Es hat schließlich auch vorher schon Stories gegeben, die zwei Teile hatten, die in zwei Bänden hintereinander kamen. Hier lohnt es sich immerhin auf einen älteren Band mal wieder zurückzugreifen um zu erkennen, dass dortige Figuren nicht nur Nebendarsteller waren. Und wenn die "Aliens" eine völlig unverständliche Sprache haben - kein Problem, in den Sprechblasen erscheinen dann eben bunte Symbole. Vielleicht lustig, aber ich finde es etwas befremdlich. Da die Serie aber noch nicht beendet ist, kann man nur hoffen, dass sich Mézières Kritik seiner Leser zu Herzen nimmt und wieder zu seinem schönen Stil der früheren Ausgaben zurückfindet.


Ein für dieses Genre interessantes Buch... 

Barrierefreie Programmierung - PlugIns: Java - Sie sind Besucher besucherzaehler-homepage [+ 98289 vom alten Zähler]